| 00.00 Uhr

Solingen
Neues entsteht neben Bauschuttberg

Solingen: Neues entsteht neben Bauschuttberg
Direkt neben einem noch abzutragenden Schuttberg sowie alten Gebäudeteilen der früheren Textilfabrik Olbo entstehen in Ohligs neue Wohnungen. Die Neubauten des Olbo-Parks sollen bis mai 2017 fertig sein. FOTO: Kempner
Solingen. Die neue Wohnanlage Olbo-Park in Ohligs wächst rasant in die Höhe. Ebenso hoch sind allerdings zurzeit noch die Bauschuttberge, die laut Mitteilung der Stadtverwaltung jedoch kontinuierlich abgetragen werden. Von Uwe Vetter

Der Rohbau wächst in schnellem Tempo. Neue Wohnungen entstehen auf dem ehemaligen Olbo-Gelände in Ohligs. "Wir liegen sehr gut im Zeitplan", sagt Gerd Fischer. Der Geschäftsführer des Solinger Bauträgers "plan 8" will insgesamt 86 Wohnungen auf dem "Filetstück von Ohligs" realisieren. Investiert werden 20 Millionen Euro. "Alle vier Baukörper werden gleichzeitig hochgezogen", sagt Fischer. "Bei einigen sind wir bereits im dritten Obergeschoss, in anderen im ersten und zweiten Obergeschoss." Die Tiefgarage sei komplett fertig.

So schnell Neues in Ohligs in die Höhe schießt, so langsam wird Altes gleich nebenan abgetragen. So jedenfalls der optische Eindruck. Denn vor gut drei Wochen wurde mit der Entsorgung des Bauschutts begonnen - Überbleibsel von den Abrissarbeiten auf dem Gelände, auf dem die neuen Wohnungen entstehen und die zunächst auf dem Baugrund des geplanten Einkaufszentrums seit Monaten gelagert worden waren. Der Bauschuttberg ist derzeit gleichermaßen hoch wie der unmittelbar daneben stehende Rohbau. "Die haben noch gut zu tun", sagt Gerd Fischer mit Blick auf das Abtragen des Bauschutts.

Gleichwohl tue sich hier etwas. Eine Beobachtung, die auch Stadtdirektor und Baudezernent Hartmut Hoferichter teilt: "140 Lastwagen mit Bauschutt sind bereits weg", sagt Hoferichter, der davon ausgeht, dass die weitere Entsorgung zügig vorangeht. "Ungefähr die Hälfte wurde bereits abgetragen", ergänzt der Stadtdirektor.

Der Abfuhr waren umfangreiche Untersuchungen vorausgegangen. Es musste geklärt werden, welche Anteile des Bauschutts auf welche Weise umweltgerecht entsorgt werden können. Ein Fachunternehmen wurde schließlich mit der Umsetzung beauftragt. Die Stadt hatte zudem ihre Möglichkeiten genutzt, auf den Investor einzuwirken, damit der Bauschutt entsorgt wird.

Der Restabriss der ehemaligen Textilfabrik Olbo, um Platz für das O-Quartier zu schaffen, lässt indes weiter auf sich warten. "Der Abriss ist zwar genehmigt, aber wann damit begonnen wird, kann derzeit nicht gesagt werden", sagt Hartmut Hoferichter. Das gelte auch für das geplante Einkaufszentrum O-Quartier.

Gerd Fischer konzentriert sich derweil auf seine Wohnbebauung im Bereich Aachener Straße/Heiligenstock. Und ist hier nicht nur mit dem Baufortschritt zufrieden. Auch mit dem Verkauf der 86 Wohnungen: "Wir haben nur noch ein Handvoll Wohnungen nicht verkauft", sagt der Geschäftsführer von "plan 8". Die Fertigstellung des Wohnbauprojektes auf dem 6600 Quadratmeter großen Grundstück ist für Mai 2017 vorgesehen.

Entstehen werden Wohnungen mit 70 Quadratmetern Fläche, für die Drei-Zimmer-Wohnungen sind 78 bis 103 Quadratmeter vorgesehen. Auf 100 bis 125 Quadratmetern werden vier Zimmer entstehen, zudem gibt es sechs Penthouse-Wohnungen mit 139, 189 und 212 Quadratmetern Wohnfläche. Zwischen den Häusern wird ein Park angelegt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Neues entsteht neben Bauschuttberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.