| 00.00 Uhr

Solingen
Solingen zählt Stimmen korrekt

Solingen. Bei der Landtagswahl gab es keine Ungereimtheiten in der Klingenstadt. Von Uwe Vetter

Die Überprüfung der Wahlzettel in Solingen "hat keine Ungereimtheiten ergeben. Bei uns gibt es die nicht", bekräftigte Stadtsprecherin Birgit Wenning mit Blick auf das Auszählungsergebnis der 81 klingenstädtischen Wahllokale bei der Landtagswahl am 14. Mai.

Nach einem Bericht unserer Redaktion hat der Landeswahlleiter eine Überprüfung aller 128 Wahlkreise verfügt, nachdem wegen fehlerhaft übermittelter Schnellmeldungen bei der Auszählung der Stimmen auffielen - insbesondere zum Nachteil der AfD. Korrekturen gab es in Bonn oder Gütersloh sowie in Korschenbroich. Hier erhielt der AfD-Direktkandidat in einem Stimmbezirk 40 Erststimmen, aber keine einzige Zweitstimme für seine Partei. Wohl aber erhielt hier die "Allianz Deutscher Demokraten NRW" 52 Stimmen. Diese war im gesamten Wahlkreis auf gerade einmal 98 Stimmen gekommen.

Die "AD Demokraten NRW" wurde nur bei den Zweitstimmen geführt und waren auf dem Wahlzettel direkt oberhalb der AfD verzeichnet. "Wir sind vom Landeswahlleiter zu einer Überprüfung aufgefordert worden. Die Überprüfung eines Wahlergebnisses ist bei uns aber ohnehin obligatorisch", sagt Dirk May, Leiter des Stadtdienstes Einwohnerwesen.

Und das nicht nur nach der jüngsten Landtagswahl. "Alle Niederschriften und alle Schnellmeldungen wurden kontrolliert mit dem Ergebnis, das nichts korrigiert werden musste", sagt Dirk May. Insgesamt 31 Parteien waren auf dem Wahlzettel aufgeführt, die "AD Demokraten NRW" wurden auf Platz 15 geführt. Bei den Zweitstimmen in Solingen entfielen auf diese Partei 87 Stimmen, das entspricht einem Anteil von 0,12 Prozent.

Dagegen trat die AfD in den Wahlkreisen 33 (Wuppertal III/Solingen II) und 34 (Solingen I) auf Platz 16 des Zweitstimmen-Wahlzettels auf. 5602 Zweitstimmen bedeuteten 8,04 Prozent. Die Stimmzettel der Landtagswahl werden jetzt weiter versiegelt im Keller des Rathauses aufgehoben. "Solange, bis der Landeswahlleiter erklärt, wir können sie vernichten", sagt Dirk May.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

NRW-Wahl 2017: Solingen zählt Stimmen korrekt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.