| 00.00 Uhr

Solingen
Ohligs feiert 125. Stadtjubiläum über drei Tage

Solingen: Ohligs feiert 125. Stadtjubiläum über drei Tage
Solingens größter Stadtteil mit der Fußgängerzone Düsseldorfer Straße hat sich seinen Charakter bis heute bewahrt. Das soll beim Jubiläumsfest am Wochenende gefeiert werden. FOTO: Martin Kempner
Solingen. Ein buntes Festprogramm erinnert am Wochenende an die Umbenennung der Bürgermeisterei Merscheid in Ohligs. Von Alexander Riedel

Historische Anekdoten, Spiel und Spaß für Kinder, bildende Kunst und ganz viel Musik erwarten die Besucher des größten Solinger Stadtteils am Wochenende: Der Verein Ohligser Jongens lädt von Freitag bis Sonntag zum 125-jährigen Stadtjubiläum von Ohligs ein - und hat zum Jubiläum viele Mitstreiter gewonnen.

Morgen beginnt der festliche Reigen unter dem Motto "Ohligs wie es leibt und lebt" mit Live-Musik, DJs und besonderen kulinarischen Highlights in mehreren Gaststätten rund um die Düsseldorfer Straße. Weiter geht es dann am Samstag ab 10 Uhr: Vereine und Initiativen des Stadtteils stellen sich in der Fußgängerzone mit Programm und speziellen Angeboten vor, darunter zum Beispiel der Ohligser Turnverein, die Kreisjägerschaft und der Solinger Tier- und Vogelpark. Ohligser Betriebe zeigen ihre Produkte, von Schneidwaren bis zur Sicherheitstechnik.

Eine Fensterausstellung im Hauptbahnhof lässt das gesamte Wochenende hindurch vergangene Zeiten wiederaufleben, die Stadt-Sparkasse Solingen präsentiert überdies die neue Ohligser Kreditkarte und die Stadtwerke laden zu Sonderfahrten mit beiden historischen O-Bussen ab dem Hauptbahnhof ein. Hoch hergehen soll es auch im Park an der Wittenbergstraße: Denn dort wartet die evangelische Kirchengemeinde mit einem vielseitigen Programm für Kinder auf. Höhepunkt des zweiten Festtages soll das Konzert der Bands "Mike and the Waiters" und "See you" ab 19 Uhr in der Festhalle sein. Tickets gibt es für neun Euro bei Hitzegrad.

Am kommenden Sonntag wird die Festhalle ab 11 Uhr bei freiem Eintritt Schauplatz eines "offiziellen" Festaktes mit Oberbürgermeister Tim Kurzbach und Bezirksbürgermeister Marc Westkämper. Die Geschichte des Stadtteils und darunter auch manch ein amüsantes Kapitel bringt den Gästen Stadtführer Horst Rosenstock näher, der auch am Freitag und Samstag seine Führung "Stadt der Villen des 19. Jahrhunderts" anbietet.

Ausblicke in die Zukunft gewährt derweil Dr. Frank Lungenstraß von der Walter-Horn-Gesellschaft, der über das Galileum-Projekt informiert, das zurzeit im Osten von Ohligs realisiert wird. Für launige Unterhaltung sorgen der Merscheider Männergesangverein und die Tanzgruppe Klingenstadt.

Ein besonderes Forum wollen die Veranstalter in der Festhalle am Wochenende auch Ohligser Künstlern und solchen mit Bezug zum Stadtteil bieten: So hat Timm Kronenberg vom City Art Projekt mehr als 20 Maler, Bildhauer und Fotografen für eine Kunstausstellung gewonnen. Die Vernissage findet am Samstag zwischen 14 und 16 Uhr statt, und auch am Sonntag werden die Bilder, Skulpturen und Installationen zur gleichen Zeit im Anschluss an den Festakt zu sehen sein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Ohligs feiert 125. Stadtjubiläum über drei Tage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.