| 00.00 Uhr

Solingen
Ohligser CDU stellt Bedingungen für Ja zum Haushalt

Solingen. Der Vorsitzende der CDU in Ohligs/Aufderhöhe/Merscheid, Marc Westkämper, empfiehlt, dass die Ratsmitglieder der Union nur dann dem Haushalt 2018 zustimmen, wenn dort ausreichend Mittel für den Offenen Ganztag an Grundschulen enthalten sind. Gerade Familien in einem wachsenden Stadtteil wie Ohligs hätten einen Anspruch auf eine gute Infrastruktur, sagte der Ohligser Bezirksbürgermeister und CDU-Chef gestern nach einer Vorstandssitzung seines Partei-Stadtbezirksverbandes.

Wobei es Westkämper nicht allein um den Offenen Ganztag geht, bei dem die Verwaltung "den Trend verschlafen" habe. Darüber hinaus verlangten er und seine Parteifreunde nämlich auch mehr Geld für das Heidebad, die Fußgängerzone Düsseldorfer Straße sowie den Engelsberger Hof. Eine Idee, woher die entsprechenden Mittel kommen könnten, präsentierte Westkämper ebenfalls. So regte er zum wiederholten Mal an, das Orchester abzuschaffen. Marc Westkämper: "Mehr Geld für Kinder statt für Klassik".

(or)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Ohligser CDU stellt Bedingungen für Ja zum Haushalt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.