| 00.00 Uhr

Solingen
Ohligser Gewerbepark wird erweitert

Solingen: Ohligser Gewerbepark wird erweitert
Das Baufeld in Ohligs ist bereitet. Liegt die Baugenehmigung vor, kann der Baustart erfolgen. FOTO: mak
Solingen. Göttling Immobilien: Am Standort Ober der Mühle / An der Gemarke werden 5,5 Millionen Euro investiert. Von Uwe Vetter

Das Grundstück ist gerodet, andere vorbereitende Arbeiten sind ebenfalls erledigt. "Die Finanzierung steht, Aufträge sind überdies vergeben", sagt Stefan Göttling mit Blick auf das Neubauprojekt Ober der Mühle / An der Gemarke in Ohligs. Gewartet wird noch auf die Baugenehmigung, und Göttling geht davon aus, dass die in den nächsten Tagen eintreffen wird.

In Kooperation mit der in Solingen tätigen Valogis Immobilien AG hat Göttling Immobilien ein für kleinere und mittelständische Betriebe interessantes Projekt aufgelegt. Für insgesamt rund 5,5 Millionen Euro wird auf dem Ohligser Grundstück ein Kleingewerbepark mit insgesamt zwölf Halleneinheiten gebaut. Die zur Verfügung stehende Gewerbefläche am Standort Ober der Mühle / An der Gemarke liegt bei 13.000 Quadratmetern.

"Die nun entstehenden neuen Hallen zeichnen sich besonders durch den Niedrigenergiestandard und eine Hallenhöhe von etwa acht Metern aus", sagt Stefan Göttling. Einheiten ab rund 300 bis zu 2200 Quadratmeter mit entsprechendem Anteil für Büro- und Sozialraumflächen seien möglich. "Sieben der insgesamt zwölf Einheiten sind bereits vermietet", sagt Göttling und ergänzt: "Es wird nur vermietet, nicht verkauft." Anker- beziehungsweise Hauptmieter sei die Firma Nieth, die bereits im Bestandsgebäude an der Straße Ober der Mühle mit ansässig ist. "Das Bestandsgebäude wird auch modernisiert", kündigt Stefan Göttling im Gespräch mit unserer Redaktion an mit Blick auf die Fassade an. Die Fertigstellung des jetzt gestarteten Bauprojektes ist für Juni des kommenden Jahres geplant. Diese Absicht müsse angesichts der derzeit guten Auslastung des Solinger Handwerks aber noch mit einem Fragezeichen versehen werden, erklärt Stefan Göttling.

Die Geschichte von Göttling Immobilien begann 1988 mit der Errichtung eines BMW-Betriebes mit angrenzender Grundstücks-Reserve in Hilden. Der Immobilienbestand des Solinger Unternehmens wurde 1993 durch eine ehemalige Lampenfabrik, den heutigen Binnerpark, in Arnsberg ergänzt.

1994 etablierte Göttling den Synergie-Effekt im Gewerbepark Wald durch die entsprechende Sanierung der ehemaligen Maschinenfabrik Klopp nebst angrenzenden Wohnhäusern. Auf den Dächern dieses Gewerbeparks, die an einen Solaranlagenbetreiber langfristig verpachtet wurden, befindet sich die größte Solaranlage Solingens mit über 0,5 Megawatt Leistung. 1999 wurde schließlich der zweite Gewerbepark in Ohligs erworben, komplett modernisiert und umstrukturiert. Und der jetzt eine Erweiterung erfährt.

Mit der Vermarktung der neuen Hallenflächen beauftragt ist die Valogis Immobilien AG. Sie steht Mietinteressenten Rede und Antwort. "Das aktuell noch unvermietete Gebäude soll an möglichst zwei Interessenten mit jeweils rund 1000 Quadratmeter Fläche vermietet werden", sagt Stefan Göttling.

www.valogis.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Ohligser Gewerbepark wird erweitert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.