| 00.00 Uhr

Solingen
Olaf Stühm ist Tischler aus Leidenschaft

Solingen. Olaf Stühm mag, was seine Tischlerei erschafft. "Ich habe viele Lieblingsstücke", erzählt er, "und von vielen Sachen, die wir bauen, möchte ich mich gar nicht trennen." Ein aktuelles Lieblingsstück ist der Schreibtisch, den sein Unternehmen gebaut hat: Rote Hochglanzoberfläche trifft an den Füßen auf mattschwarzes Aluminium, der Bildschirm lässt sich per Knopfdruck versenken, und dank der höhenverstellbaren Arbeitsplatte kann daran spontan ein Meeting stattfinden. "Mein Beruf ist meine Leidenschaft", sagt der Tischlermeister.

Die "Manufaktur Olaf Stühm", wie sein Unternehmen heißt, hat ihren Schwerpunkt im Möbelbau: Sie produziert jeweils eine Serie von Wohn- und Büromöbeln und fertigt außerdem auf Kundenwunsch Möbel nach Maß. Die Produktion mit Hilfe der CNC-Maschine ermöglicht, "individuelle Möbel in gehobener Ausführung" zu moderaten Preisen anzubieten. Stühm spricht damit Kunden an, die sonst eher ins Möbelhaus gehen würden.

Neben der Herstellung von Möbeln bietet die Tischlerei eine breite Palette von Leistungen. "Alles, was man nicht glauben würde", sagt Stühm. Dazu zählen etwa Altbausanierung, Treppen, Parkett, Küchen, Fenster und Türen, zum Teil in Zusammenarbeit mit spezialistierten Partnerunternehmen.

Der 57-Jährige übernahm die Tischlerei mit Sitz an der Aufderhöher Friedensstraße einst von seinem Vater Lothar. Dieser hatte das Unternehmen 1971 gegründet, und bereits Olaf Stühms Großvater und Onkel waren Tischler gewesen. "Da war klar, dass ich auch Tischler werde", sagt er.

Als junger Mann hatte er einmal andere Pläne gehabt. "Ich habe gemalt und wollte von der Kunst leben. Ich habe dann aber erkannt, dass das nicht der richtige Weg ist." Design aber blieb für Stühm sehr wichtig. Bis heute fertigt er kolorierte Entwürfe für Kunden selbst an und erstellt am Computer 3D-Schaubilder.

Die Tischlerei beschäftigt derzeit fünf Mitarbeiter, zwei davon sind Gesellen und drei Auszubildende. "Wir haben immer eine hohe Nachfrage nach Ausbildungsplätzen", berichtet der Chef. Die meisten Bewerber hätten mittlerweile Abitur, häufig schließen Stühms Azubis ihre Lehre als Jahrgangsbeste mit Auszeichnung ab, wie er sagt. Stühm selbst ist an sieben Tagen inder Woche im Betrieb aktiv, seine Frau Brigitte unterstützt ihn im Büro.

(bjd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Olaf Stühm ist Tischler aus Leidenschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.