| 00.00 Uhr

Solingen
Ordnungsamt-Skandal: Zöppkesmarkt nicht betroffen

Solingen: Ordnungsamt-Skandal: Zöppkesmarkt nicht betroffen
FOTO: Stephan Köhlen
Solingen. Der "Verein zur Förderung des traditionellen Solinger Brauchtums" hat gestern mit Entschiedenheit darauf verwiesen, dass der Zöppkesmarkt nicht von den augenblicklich laufenden Ermittlungen im Stadtdienst Ordnung tangiert wird.

"Der Zöppkesmarkt 2016 findet wie geplant satt", stellten Falk Dornseifer als Vorsitzender sowie Franz-Josef Padtberg als Geschäftsführer des Vereins klar, der seit dem Jahr 2013 für die Organisation des größten Volksfestes in Solingen zuständig ist.

"Von den in Rede stehenden Unregelmäßigkeiten beziehungsweise gesetzeswidrigen Angelegenheiten im Solinger Ordnungsamt, bei einem Sicherheitsdienst und einem Trödelmarktveranstalter" seien weder der Verein, noch die für die wirtschaftlichen Angelegenheiten des Zöppkesmarktes verantwortliche Unternehmergesellschaft als Tochter des Vereins betroffen. Eine Verbindung zu anderen Trödelmarktveranstaltern, denen jetzt von der Stadt eine Genehmigung ihrer Veranstaltungen verweigert worden sei, bestehe nicht, betonten Dornseifer und Padtberg.

(or)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Ordnungsamt-Skandal: Zöppkesmarkt nicht betroffen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.