| 10.23 Uhr

Solingen
Pantherschildkröte aus dem Ei gepellt

Pantherschildkröten-Nachwuchs im Tierpark Fauna
Solingen. Am vierten Adventssonntag schlüpfte das erste Mini-Reptil. Weiterer Nachwuchs wird in den nächsten Wochen erwartet. Von Guido Radtke

Kurz vor Weihnachten hat die Fauna Zuwachs bekommen: 20 Gramm leicht und lediglich etwa vier Zentimeter groß ist die Pantherschildkröte, die in einigen Jahren einmal mehr als 20 Kilogramm wiegen wird. Geschlüpft ist das kleine Reptil vor vier Tagen, seit Dienstag können die Besucher des Tierparks in Gräfrath zuschauen, wie es durch den Sand seines Terrariums krabbelt - wenn die Mini-Schildkröte Lust dazu hat.

Ausgewachsen können Pantherschildkröten bis zu 30 Kilogramm wiegen. Der erste Nachwuchs in Solingen bringt bei einer Körperlänge von knapp vier Zentimern 20 Gramm auf die Waage. FOTO: Martin Kempner

Mit dem Nachwuchs ist die Zahl der Pantherschildkröten in der Fauna inklusive vier Fundtieren auf acht angewachsen. Dabei war im Sommer extra ein Pärchen aus dem Tiergarten Mönchengladbach nach Solingen gekommen, damit das damals einzige vorhandene Tier nicht mehr alleine leben musste. "Als Anfang August die neue Anlage fertiggestellt war, konnte das Trio einziehen." Tierpflegerin Christina Farke hatte ein gutes Gefühl, weil sich das Männchen und die beiden Weibchen auf Anhieb gut verstanden haben. "Wir haben ein Schild aufgehängt mit der Prognose, dass wir 2016 auf eine Eiablage hoffen."

Mit diesem Tempo der Neuankömmlinge hat die Schildkröten-Expertin allerdings nicht gerechnet. Nur wenige Tage nach dem Umzug wurden in verschiedenen Ecken des Geheges erst vier und wenige Wochen später noch einmal drei Eier gefunden. "Beim Durchleuchten der Eier konnte ich erkennen, dass aus der ersten Ablage ein Ei befruchtet war." Christina Farke nahm dieses Exemplar mit nach Hause und legte es dort in einen speziellen Brutschrank bei einer konstanten Temperatur von 32 Grad.

Pantherschildkröten brauchen zwischen 120 und 160 Tagen, bis sie fertig entwickelt schlüpfen. Der erste Solinger Nachwuchs klopfte nach 130 Tagen mit seinem Eizahn von innen an die Schale, um sie zu öffnen, herauszuschauen und das erste Mal Luft zu schnappen. Bis der Dotter aufgebraucht war, dauerte es zwei weitere Tage. "In der freien Natur hätte sie nicht überlebt." Als "Schildi" mit ihren Vorderbeinchen strampelte, musste die Tierparkleiterin nachhelfen. Der Dottersack war bei ihr ungewöhnlich groß.

In den kommenden beiden Wochen dürfte die Mini-Pantherschildkröte in ihrem Terrarium Gesellschaft bekommen, da noch zwei weitere befruchtete Eier im Brutschrank lagern. Bis die Kleinen zu ihren Eltern in die Anlage ziehen dürfen, werden im Übrigen mindestens drei bis vier Jahre vergehen. Erst dann sind so groß und schwer, dass sie nicht mehr durch den Zaun passen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Pantherschildkröte aus dem Ei gepellt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.