| 00.00 Uhr

Solingen
Parkplatz-Streit: Grüne sind für Anwohner-Ausweis

Solingen. Im Konflikt um die Parkraumbewirtschaftung an der Heine- und der Bergstraße in der City hat sich die stellvertretende Bezirksbürgermeisterin von Mitte, Annette Müller, für einen Kompromiss ausgesprochen. "Am besten wäre es, wenn die Gebührenzeit bis 19 Uhr gehen würde und die Anrainer Anwohnerparkplätze erwerben würden", sagte die Politikerin der Grünen gestern unserer Redaktion.

Diesen Vorschlag habe sie bereits im Rahmen eines Vorort-Termins der Wegekommission unterbreitet, so Müller. Allerdings habe der Ansatz bei der anschließenden Sitzung der Bezirksvertretung (BV) keine Mehrheit gefunden. Müller: "Dabei könnten die Anwohner dann so lange parken, wie sie wollen". Im Gegensatz dazu vertreten Bezirksbürgermeister Richard Schmidt und die BV-Mehrheit die Auffassung, die Stadt habe den Beschluss der Politik umzusetzen. Der sieht Parkgebühren von 9 bis 17 Uhr vor.

(or)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Parkplatz-Streit: Grüne sind für Anwohner-Ausweis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.