| 21.39 Uhr

Solingen
Politik beschließt Kauf von zwei Flüchtlingshäusern

Solingen. In Solingen werden in den kommenden Monaten zwei feste Häuser aus Holz für Flüchtlinge entstehen. Das hat der Finanzausschuss einen Tag vor Heiligabend in nichtöffentlicher Sitzung beschlossen. Von Martin Oberpriller

Somit konnte sich die Stadt mit ihrem Plan, acht Häuser für insgesamt 640 Menschen in Auftrag zu geben, bis auf Weiteres nicht durchsetzen. Es besteht aber die Option, sechs weitere Häuser anzuschaffen.

Wo die jetzt beschlossenen Bauten stehen sollen, ist noch unklar. Darüber wird die Stadtverwaltung jetzt zeitnah in einer Sondersitzung des Hauptausschusses informieren, hieß es am Mittwochabend. 

Die Kosten für die zwei Häuser, die rund 160 Menschen beherbergen können, dürften bei etwas mehr als vier Millionen Euro liegen. In dieser Summe enthalten sind aber auch die Grundstücks- und die Erschließungskosten.

Sollten die je zweigeschossigen Gebäude später einmal nicht mehr für Flüchtlinge benötigt werden, könnten sie als Pavillons für Kitas oder Schulen dienen.

Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.