| 00.00 Uhr

Solingen
Politik diskutiert über Kosten der Biotonne

Solingen. Die Biotonne, für die bislang keine Gebühr anfällt, soll ab 2017 im Jahr 55 Euro kosten. Zugleich soll die Testphase der vor einem Jahr eingeführten Bioabfall-Sammlung auf freiwilliger Basis um zwei Jahre verlängert werden.

Dieses Konzept ist jetzt von der Politik im Zentralen Betriebsausschuss diskutiert worden. Vorsitzender Falk Dornseifer verweist auf den Handlungsbedarf: "Das Land schreibt vor, die Biotonne einzuführen. Wir gehören zu den wenigen Kommunen, die das noch nicht verbindlich umgesetzt haben." CDU-Mann Dornseifer plädiert dafür, bei dem vierten Behälter, der neben grauer, gelber und blauer Tonne vors Haus kommt, fair mit dem Bürger umzugehen: "Die braune Tonne verursacht Kosten." Wie viel der Solinger zahlen muss, müssen die weiteren Beratungen zeigen. Technische Betriebe Solingen und beauftragte Beratungsfirma gehen jetzt in alle Fraktionen. Eine Entscheidung im Stadtrat wird für den Herbst erwartet. Bislang haben mehr als 3950 Solinger die Biotonne beantragt.

(tws)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Politik diskutiert über Kosten der Biotonne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.