| 00.00 Uhr

Solingen
Politik will über Treppe erst im Sommer entscheiden

Solingen. Der von der Stadt geplante Ratsbürgerentscheid zur Theatertreppe sorgt in der Politik weiter für Diskussionen. Deshalb wurde ein Beschluss zum Thema bei der gestrigen Sitzung des Hauptausschusses im Theater und Konzerthaus jetzt auf den Sommer verschoben.

Der Ausschuss folgte einem Antrag der SPD, die Treppe erst in der Juni-Sitzung zu beraten. Zuvor hatten sich die Fraktionen auf dieses Vorgehen verständigt, da sie sich noch untereinander austauschen wollen. Tatsächlich steht nicht allein eine Entscheidung darüber an, ob die Bürger in Sachen Treppe das letzte Wort haben. Vielmehr umfasst der Entwurf der Verwaltung für einen Ratsbürgerentscheid eine Befragung der Bürger zur Verschönerung des gesamten Theaterumfelds. Die Sorge vieler ist, dass das Thema von Treppen-Gegnern instrumentalisiert werden und am Ende das Aus für die ganze Theateraufwertung stehen könnte. Alternativ wäre auch ein Beschluss im Rat denkbar.

(or)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Politik will über Treppe erst im Sommer entscheiden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.