| 00.00 Uhr

Zivilcourage
Polizei bedankt sich bei Marcus Arndt

Solingen. Marcus Arndt war Zeuge eines Überfalls auf offener Straße geworden.

Der Remscheider hat mit seinem Lastwagen an der Schlagbaumer Straße an der Ampel gestanden, als er beobachtete, wie ein 79-jähriger Senior im Gespräch mit einem jüngeren Mann sein Portemonnaie hervorholte. In diesem Moment griff letzterer zu und flüchtete mit mehreren Geldscheinen in der Hand. Arndt griff ein: Erst schnitt er dem Dieb mit seinem Fahrzeug den Weg ab, später verfolgte der 24-Jährige ihn zu Fuß. Er erwischte ihn und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Ein anderer Lastwagenfahrer sammelte im Übrigen das Geld auf, das der Dieb bei seiner Flucht weggeworfen hatte.

"Marcus Arndt hat durch sein Verhalten dazu beigetragen, dass das geraubte Geld zurückgegeben und eine Straftat aufgeklärt werden konnte", sagt Stefan Kronenberg, Leiter der Polizeiinspektion Solingen. "Zivilcourage und der aufmerksame Blick, was um einen herum geschieht, sind nicht selbstverständlich". Daher bedankt sich die Polizei im Bergischen Städtedreieck bei Menschen, die in Notsituationen nicht wegschauen - so wie jetzt bei Marcus Arndt.

(gra)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zivilcourage: Polizei bedankt sich bei Marcus Arndt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.