| 14.39 Uhr

Solingen
Polizei fängt vier entlaufene Pferde wieder ein

Solingen. Für eine Großstadt wie Solingen war es ein doch eher außergewöhnlicher Einsatz. Vier Pferde, die sich zuvor selbstständig gemacht hatten und von ihrer Koppel am Dorper Hof aus zu einem kleinen "Spaziergang" ausgebüchst waren, haben gestern Morgen die Polizei für immerhin eine knappe Stunde in Atem gehalten.

Der erste Alarm erreichte die Leitstelle um genau 6.49 Uhr. Autofahrern, die auf der Burger Landstraße unterwegs waren, kamen nämlich zu dieser frühen Stunde nicht allein andere Fahrzeuge, sondern auch die besagten Pferde entgegen. Offensichtlich zog es die Vierbeiner in Richtung Klingenstraße, so dass die Polizei, als sie kurze Zeit später am Einsatzort eintraf, als erstes die Klingenstraße zwischen Halfesweg sowie Remscheider Straße für den Verkehr absperrte.

"Die Sperrung ging von etwa 7.15 Uhr bis ungefähr 7.40 Uhr", sagte ein Sprecher der Polizei am Freitagvormittag, der zudem berichtete, dass seine Kollegen vor Ort nach der verkehrssichernden Maßnahme umgehend damit begonnen hätten, die vier Rösser auf Abwegen wieder auf den rechten Pfad zu bringen.

Indes erwies sich dies als ein gar nicht so einfaches Unterfangen, setzten die Pferde doch ihren Ausflug zunächst unverdrossen fort. Erst einige Zeit später gelang es, den Tieren an der Klingenstraße den Weg abzusperren und sie auf eine nahe gelegene Koppel zu bugsieren. Von dort aus wurden die Pferde schließlich von ihrer inzwischen ebenfalls informierten Besitzerin abgeholt und zurück zur heimatlichen Wiese gebracht.

Der genauen Umstände, wie es den Vierbeinern gelingen konnte, zu entlaufen, waren gestern noch unklar. Schaden nahm aber zum Glück niemand. "Die Pferde sind wohl auf. Und die Beamten sind bei der Einfangaktion auch nicht verletzt worden", hieß es abschließend von der Polizei.

(or)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Polizei fängt vier entlaufene Pferde wieder ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.