| 19.13 Uhr

Solingen
Polizei fasst Eisdielen-Räuber

Solingen. Dramatische Szenen haben sich am frühen Sonntagnachmittag in einer Eisdiele an der Beethovenstraße abgespielt, nachdem das Lokal von zwei zunächst Unbekannten überfallen worden war. Von Martin Oberpriller

Der Betreiber sowie einer seiner Mitarbeiter befanden sich gegen kurz nach 14 Uhr gerade alleine in dem Lokal, als plötzlich zwei vermummte Gestalten in die Eisdiele stürmten, die beiden Opfer mit jeweils 30 Zentimeter langen Küchenessern bedrohten und die Herausgabe der Tageseinnahmen forderten.


Wie die Polizei später mitteilte, hatten die Täter aber keinen Erfolg. Denn der Eisdielen-Betreiber und sein Angestellter reagierten geistesgegenwärtig. In Sekundenschnell und noch ehe die Räuber reagieren konnten, flüchteten die beiden Männer in ein Hinterzimmer des Lokals und verbarrikadierten sich dort.


Offenbar hatten die Täter mit einer solchen Reaktion der Überfallenen nicht gerechnet. Denn nachdem die Opfer aus ihrem Blickfeld verschwunden waren, zogen es die Räuber vor, selbst das Weite zu suchen und verschwanden zunächst, ohne Beute gemacht zu haben, aus der Eisdiele.


Weit kamen die Männer im Alter von 23 beziehungsweise 18 Jahren allerdings nicht. Denn sobald die Räuber verschwunden waren, alarmierte der Eisdielen-Besitzer die Polizei, der es kurz darauf gelang, die flüchtigen Täter in der Nähe des Tatortes zu stellen sowie festzunehmen.


Auf die Räuber, zwei Deutsche, wartet nun jede Menge Ärger. Nach ersten Vernehmungen beim zuständigen Kriminalkommissariat verblieben die Männer in Polizeigewahrsam. Beide sollen jetzt einem Haftrichter vorgeführt werden, hieß es gestern Abend aus der Leitstelle der Polizei.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Polizei fasst Eisdielen-Räuber


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.