| 00.00 Uhr

Solingen
Polizei sucht weiter Hundehalter

Solingen. Auch mehrere Tage, nachdem ein unbekannter Mann in Aufderhöhe seinen Schäferhund auf ein neunjähriges Mädchen gehetzt hat, fehlt von dem aggressiven Hundehalter noch eine heiße Spur. Das bestätigte gestern ein Sprecher der Polizei auf Nachfrage unserer Redaktion.

"Wir sind weiter auf der Suche nach dem Mann", sagte der Polizeisprecher. Zwar gab es in den zurückliegenden Tagen einige Hinweise aus der Bevölkerung. Allerdings führten diese bislang nicht auf die Spur des Täters, dessen Schäferhund das Kind am Montagnachmittag auf der Friedenstraße in Höhe der Bushaltestelle An den Eichen bei der Beißattacke im Gesicht sowie am linken Arm verletzt hatte.

Die Schülerin war zusammen mit einer gleichaltrigen Freundin in Aufderhöhe unterwegs gewesen, als sie auf den Mann trafen, der sich gegenüber den Mädchen sofort ausgesprochen aggressiv verhielt und schließlich seinen Vierbeiner auf die Neunjährige hetzte. Nach dem Hundeangriff floh der nach Einschätzung der Kinder über 30 Jahre alte und nicht besonders große Mann in einem Bus der Linie 693 in Fahrtrichtung Wald. Da in diesem Fahrzeug keine Videokamera eingebaut ist, ist die Polizei auf Zeugenaussagen angewiesen. Hinweise nehmen die Beamten unter Telefon 0202/284-0 entgegen.

(or)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Polizei sucht weiter Hundehalter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.