| 10.54 Uhr

Solingen
Polizist wird angegriffen und schwer verletzt

Solingen. In der Nacht zu Samstag musste ein Polizist in Solingen nach einem Angriff ins Krankenhaus. Die Ermittler sind zuversichtlich, den Täter zu fassen.

Nachdem ein zurzeit noch unbekannter Mann in der Nacht zu Samstag in Ohligs einen Polizisten derart schwer verletzt hat, dass der Beamte später in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste, hat jetzt die Kriminalpolizei den Fall übernommen.

Das sagte am Montag ein Polizeisprecher auf Nachfrage. "Wir werden alle Zeugen der Attacke anschreiben und befragen", sagte der Sprecher. Es dürfte einige Zeugen geben. Denn der Angriff auf den Polizisten war am Rande einer Party geschehen, die am frühen Samstagmorgen gegen 3 Uhr offensichtlich zusehends aus dem Ruder gelaufen war.

So war die Polizei bereits vor dem Vorfall zu der Feier ausgerückt, da es Beschwerden wegen Lärms gegeben hatte. Allerdings hielten sich die Partygäste nicht an die Aufforderung der Beamten, leiser zu werden, so dass schließlich der zweite Einsatz erfolgte.

Weil die Situation dabei eskalierte, waren zwischenzeitlich alle in Solingen verfügbaren Funkstreifen vor Ort. Der angegriffene Beamte erlitt eine Platzwunde am Kopf, die noch in der Nacht genäht werden musste. Dem Täter gelang im allgemeinen Chaos die Flucht.

(or)