| 00.00 Uhr

Solingen
Pralinenproduktion wird angekurbelt

Solingen. Die neue Maschine der Süßwarenfachschule verarbeitet 600 Kilogramm Schokolade pro Stunde.

Die Pralinenproduktion in Gräfrath kann gesteigert werden. Jetzt gab es den spektakulärsten Maschinen-Neuzugang des Jahres im Schokoladen-Technikum der Zentralfachschule der Deutschen Süßwarenindustrie (ZDS) an der De-Leuw-Straße. Mit der "ConfecECO-D One-Shot-Anlage" hat die Firma Winkler und Dünnebier Süßwarenmaschinen GmbH (WDS) der Solinger Schule ein neues Herzstück für die Ausbildung im Schokoladenbereich zur Verfügung gestellt.

"Mit der neuen Anlage bekommt die industrienahe Ausbildung einen wesentlichen neuen Impuls", begrüßt ZDS-Geschäftsführer Andreas Bertram das Engagement der Firma. "Wir freuen uns und sind dankbar, dass unsere Mitgliedsunternehmen aus dem Maschinensektor die Bedeutung der Maschinenpräsenz hier wertschätzen und uns immer wieder mit neuester Technologie unterstützen." Die neue Anlage der Süßwarenfachschule ist circa 7,20 Meter lang, hat ein Gewicht von knapp 2,5 Tonnen und ist damit zusammen mit dem fünffach-Walzwerk die größte und schwerste Maschine im Schokoladen-Technikum der Gräfrather Schule.

Die Übergabe der Anlage erfolgte anlässlich des Kongresses Inter-Praline durch den WDS-Vertriebsleiter Thomas Kleppel an ZDS-Geschäftsführer Andreas Bertram und den Fachlehrer für den Schokoladenbereich Normann Wagner.

Mit einer Produktionskapazität von bis zu 600 Kilogramm pro Stunde ist es die ideale Maschine, um die Anforderungen kleiner Unternehmen zu erfüllen. Pralinen, auch gefüllt, sowie Riegel und Schokoladentafeln mit größeren Einschlüssen und Ingredienzien lassen sich damit produzieren, teilt die Süßwarenfachschule mit.

(tws)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Pralinenproduktion wird angekurbelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.