| 00.00 Uhr

Solingen
Prozess gegen Drogenbande beginnt

Solingen: Prozess gegen Drogenbande beginnt
Mit diesem Auto versuchte einer der nun Angeklagten, noch zu fliehen. Polizisten konnten den Wagen nur mit mehreren Schüssen stoppen. FOTO: Schüller (Archiv)
Solingen. Angeklagte sollen in Widdert eine große Cannabis-Plantage betrieben haben. Von Martin Oberpriller

Es war einer der wohl spektakulärsten Polizeieinsätze der zurückliegenden Zeit in Solingen. Am Abend des 21. Januar dieses Jahres hoben Polizeibeamte in der kleinen Widderter Hofschaft Breitbach im Süden von Solingen eine große Cannabis-Plantage aus, die zuvor von mehreren Männern in einem leerstehenden Einfamilienhaus eingerichtet worden war. Seinerzeit gelang es den eingesetzten Beamten, drei Tatverdächtige festzunehmen, wobei der Zugriff bei einem der Männer erst gelang, nachdem dieser von Polizisten mit Schüssen auf sein Auto an der Flucht gehindert worden war.

Ab dem heutigen Mittwoch, 12.30 Uhr, müssen sich die drei Männer im Alter von 25 bis 37 Jahren zusammen mit zwei weiteren Angeklagten, darunter eine Frau, vor dem Wuppertaler Landgericht verantworten. Denn nachdem sich die Ermittlungen nach der Festnahme vom Januar noch eine geraume Zeit hingezogen hatten, konnte der zuständige Staatsanwalt zwischenzeitlich die umfangreiche Anklageschrift gegen das Quintett bei der 6. Großen Strafkammer des Landgerichts einreichen, die schließlich das jetzt beginnende Hauptverfahren eröffnete.

Dabei drohen den Angeklagten im Falle einer Verurteilung teils heftige Strafen von mindestens fünf Jahren. Den vier Solingern und dem einen Mann aus Eisenhüttenstadt wird nämlich zur Last gelegt, nicht allein die Plantage mit den Cannabis-Pflanzen in Widdert angelegt und betrieben zu haben. Vielmehr soll die Bande das Rauschgift nach einer ersten Ernte rund um den Jahreswechsel 2015/16 auch verkauft und so für über 20 Kilo Marihuana einen hohen fünfstelligen Eurobetrag eingeheimst haben.

Bei der Beschlagnahmung im Januar wurden insgesamt 580 Cannabis-Pflanzen entdeckt. Während sich zwei der nun Angeklagten damals widerstandslos festnehmen ließen, versuchte ein 28-Jähriger noch mit seinem Sportwagen zu entkommen. Als der Mann dabei auf zwei Polizisten sowie einen weiteren Mann zuhielt, wussten sich weitere Beamte nicht mehr anders zu helfen, als das Auto mit mehreren Schüssen zu stoppen. Verletzt wurde bei der Fluchtaktion glücklicherweise niemand.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Prozess gegen Drogenbande beginnt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.