| 00.00 Uhr

Solingen
Reifendieb wird von Polizeihund gefasst

Solingen. Für viele Menschen wird es eine unruhige Nacht zu Montag gewesen sein: Denn ein Hubschrauber der Polizei ist auf der Suche nach Dieben gestern am frühen Morgen eine ganze Zeit lang über Solingen gekreist, so dass viele Bewohner im Norden der Stadt aus ihrem Schlaf gerissen wurden.

Der Hubschrauber war etwa eine Stunde im Einsatz. Wie die Polizei am Montag berichtete, erreichte der Helikopter den Einsatzort gegen ungefähr 2.10 Uhr und verließ ihn um etwa 3 Uhr wieder. Zeugen hatten zuvor gegen 1.30 Uhr die Leitstelle der Polizei alarmiert. Sie hatten nämlich beobachtet, wie sich zwei Männer an den abgestellten Fahrzeugen eines Autohauses an der Schlagbaumer Straße zu schaffen machten.

Offenbar hatten es die mutmaßlichen Diebe auf die Reifen der Fahrzeuge abgesehen, die sie von den Autos abmontieren sowie stehlen wollten. Die Polizei fuhr deshalb zunächst mit mehreren Streifenwagen an dem Autohaus vor, woraufhin die Männer, als sie die Beamten erblickten, flüchteten. Einen der beiden konnten die Polizisten dann aber kurze Zeit später unweit des Autohauses mit Hilfe eines Polizeihundes stellen. Bei der Festnahme erlitt der 32-jährige Verdächtige leichte Bissverletzungen. Der Mann wurde später am Montag einem Haftrichter vorgeführt.

Hinweise von weiteren Zeugen zu dem zweiten Täter, der zunächst unerkannt entkommen konnte, nehmen die Beamten des zuständigen Kriminalkommissariats unter der Telefonnummer 0202 2840 entgegen.

(sef/or)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Reifendieb wird von Polizeihund gefasst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.