| 00.00 Uhr

Solingen
Rock-Urgestein mit neuem Projekt

Solingen: Rock-Urgestein mit neuem Projekt
FOTO: Köhlen Stephan
Solingen. Ex-Lonestar Wolfgang "Wöbbel" Treiber tritt Ende des Monats mit der Leichlinger Sängerin Carole Bakotto im Restaurant Zum Alten Brunnen auf. Das Duo nennt sich künftig "Echt scharf CB WT." Von Alexander Riedel

Die Proben sind in vollem Gange, und der erfahrene Haudegen der Solinger Rock`n`Roll-Szene spart nicht mit Lob für seine junge Kollegin: "Ihre Stimme ist unglaublich." Wolfgang Treiber, vielen Musikfreunden aus der Klingenstadt vornehmlich als "Wöbbel" bekannt, erfindet sich wieder einmal neu: Der 73-Jährige hat mit der Leichlingerin Carole Bakotto (36) das Duo "Echt scharf CB WT" gegründet.

Das ist nicht nur altersmäßig ein Brückenschlag zwischen Generationen: Denn das Repertoire der beiden Sänger umfasst Hits aus verschiedenen Dekaden der Popmusik von den Eagles, Rod Stewart und Gloria Gaynor über Patricia Kaas bis zur jungen Soulsängerin Imany. "Ich habe Carole zum ersten Mal im Gasthaus Schaaf gesehen und wollte sie unbedingt als Gastsängerin für mein Duo mit Werner Schott gewinnen", erklärt Treiber.

Dann kam jedoch alles anders: Schott, mit dem der frühere Sänger der Lonestars unter anderem auf dem Dürpelfest und beim Erntedankfest in Witzhelden aufgetreten war, entschied sich, wieder eigene Wege zu gehen. So bildet Treiber mit der aus Kamerun stammenden Sängerin ein neues Gespann.

Die Liste von Musikern, mit denen der Solinger im letzten halben Jahrhundert gemeinsam auf der Bühne stand, ist lang: Den 1943 geborenen Treiber, der hauptberuflich in der Stahlwarenbranche arbeitete, hatte die Musik früh gepackt: 1962 gehörte er zu den Gründungsmitgliedern der Lonestars. Altersgenossen schwärmen noch heute von den Konzerten im Bergischen Hof oder in der Tanzschule Wagner, als die Gruppe vor vollem Haus die neuesten Titel der britischen Hitparade so aktuell zum Besten gab, dass manche Zuhörer glaubten, sie seien der Feder der Solinger Freunde entsprungen.

Kleine Tourneen führten die Band zudem in zwei aufeinanderfolgenden Jahren nach Bayern, wo die Lonestars etwa in Inzell, Kaufbeuren oder Traunstein für Stimmung sorgten.

Nach der vorläufigen Auflösung der Gruppe sang Treiber in anderen Formationen, zum Beispiel den Flaming Stars oder der Lifeline Band, ehe die Lonestars im Jahr 1987 ein vielbeachtetes Comeback feierten. Nach einer Langspielplatte, CDs und vielen großen Auftritten, zum Beispiel in der Eissporthalle oder auf dem Ohligser Marktplatz, war dann Ende 2005 Schluss.

An dem Ort der frühen Höhepunkte, dem Bergischen Hof in Aufderhöhe, verabschiedeten sich die Lonestars schließlich von ihrem Publikum - nicht jedoch Wöbbel Treiber, den die Bühne auch weiterhin nicht los ließ.

An der Seite von Carole Bakotto ist er nun am Samstag, 26. November, im Alten Brunnen an der Schlagbaumer Straße 56 A zu Gast. Beginn des Konzertes ist um 20 Uhr. Gemeinsam stellten die Sänger ein rund dreistündiges Programm zum Original Playback der bekannten Titel zusammen. Und das soll kein einmaliges Ereignis sein. Denn Wöbbel Treiber spricht ausdrücklich von einer "Premiere."

Weitere Auftritte des Duos "Echt scharf CB WT" sind für Karnevalssamstag und -sonntag im Gasthof Löhdorf geplant.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Rock-Urgestein mit neuem Projekt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.