| 00.00 Uhr

Solingen
Rocking Hood rockt unter neuer Federführung

Solingen. Viele Jahre war das Rocking Hood-Festival zugunsten des Vereins "Frauen helfen Frauen" eine feste Institution in Solingen. Doch dann kam es 2014 zu einer Panne. "Die Cobra war damals doppelt belegt und man suchte einen Ausweichplatz", erinnert sich Benjamin Heinz. Die Brüder Benjamin und David Heinz, die ihre "Zwerkstatt" im Atelier 26 in den Güterhallen betreiben, sind eingesprungen. Das Festival kam gut an und so wurde beschlossen, die Organisation der Veranstaltung künftig in die Hände von Heinz zu legen. "Der Vororganisator hat sich rausgezogen", sagt Benjamin, "dieses Jahr läuft es komplett durch unsere Hand." Von Sandra Grünwald

Eigentlich hätte schon im vergangenen Jahr ein Rocking Hood-Festival stattfinden sollen, doch durch das Jubiläum und die Umstrukturierung der Anlaufstelle in die jetzige FABS (Fachberatungsstelle bei sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Jugendliche in Solingen), wurde das Festival kurzerhand auf 2016 verschoben. Und nun ist es soweit. Am kommenden Samstag wird die "Zwerkstatt" gerockt. "Wir haben für unseren Neustart vor allem Bands dabei, die in Solingen schon eine Größe sind", verrät David Heinz.

So werden am Samstag ab 20 Uhr "Sonderzeichen", "Jannik Föste und Band", "So I Said Rock" und "Sixty Pounds Of Dynamite" auf der Bühne stehen. Eintrittskarten kosten zehn Euro. "Der Eintritt wird komplett gespendet", betont David. Die Bands spielen und die Brüder Heinz organisieren alles ehrenamtlich. "Wir wollen etwas bewegen", so David. Deshalb war es auch keine Option, das Rocking Hood-Festival sterben zu lassen. "Die Veranstaltung gibt es seit 15 Jahren", sagt Benjamin, "sie darf nicht versanden, nur weil es keinen Organisator gibt." Und weil die beiden Brüder voll und ganz hinter der Arbeit der FABS stehen, haben sie auch Rocking Hood-T-Shirts drucken lassen. Auf dem schwarzen Stoff prangt gut lesbar der weiße Rocking-Hood-Schriftzug. "Die Shirts kosten zwölf Euro", verrät Benjamin, "davon gehen zwei Euro an die FABS." Die Shirts sind natürlich auch während des Festivals erhältlich.

Wer mehr über die FABS erfahren möchte, kann sich bei den Mitarbeitern der Fachberatungsstelle informieren, die am Samstag ebenfalls vor Ort sein werden. Für ihr erstes Rocking Hood-Festival sind Benjamin und David gerüstet. "Wir werden es auf jeden Fall nächstes Jahr nochmal machen", verspricht Benjamin heute schon.

Wer am Samstag, 5. März, also für die gute Sache rocken will, dem stehen in der "Zwerkstatt" vier Stunden heiße Beats und Riffs bevor. Einlass ist um 19.30 Uhr, Beginn ist um 20 Uhr in der "Zwerkstatt" an der Alexander-Coppel-Straße 26.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Rocking Hood rockt unter neuer Federführung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.