| 00.00 Uhr

Solingen
Rundgang in Schloss Burg

Solingen. Mehrere hundert Jahre herrschten sie von dort aus über große Teile von Nordrhein-Westfalen: Die Grafen von Berg errichteten 1130 Schloss Burg. Ein Besuch in den historischen Gemäuern. Von Sebastian Esch

Der Ausblick über das Bergische Land, die massiven Burgmauern, die verzierten Hallen, die historische Kulisse und nicht zuletzt das Treiben in den Innenhöfen - das begeistert die Besucher von Schloss Burg. Nachdem die Burg über lange Zeit an Bedeutung verlor, erstrahlt sie inzwischen wieder mit neuem Leben und ist zu einem Wahrzeichen der Region geworden. Damit sie das auch weiterhin bleibt, wird Schloss Burg bis 2025, innen und außen, kernsaniert. Die Burg lädt zu zahlreichen Aktivitäten ein. Neben einer Führung durch das antike Museum des Schlosses bietet die Residenz über das Jahr verschiedene Veranstaltungen für Familien an. So gibt es unter anderem ein Märchenfest, bei dem Geschichtenerzähler und lebensechte Märchenfiguren besonders die Kinder begeistern. Für die größeren Besucher gibt es Mittelaltermärkte und Basare, bei denen Zuschauer beobachten kann, wie sich die Burg in eine Messe für Kunst und Handwerk verwandelt. Ein idealer Ort zum Bummeln. Auch als Ort für Konzerte von Chören, klassischen Salonorchestern oder Tribute Bands, Comedy-Abende, Kleinkunst oder Themenabende - unter freiem Himmel oder im riesigen Rittersaal -, ist Schloss Burg bekannt.

Und auch für private Anlässe ist die Burg zu nutzen. Wer also gerne auf Schloss Burg in einem historischen Ambiente heiraten, oder an einem Rittermal teilnehmen möchte, kann sich bei der Verwaltung nach Möglichkeiten erkundigen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Rundgang in Schloss Burg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.