| 00.00 Uhr

Solingen
Sängerbund: Immer wieder das alte Fieber

Solingen. Gräfrather Sängerbund feiert seinen 170. Geburtstag mit einem szenischen Spektakel. Von Wolfgang Günther

Mit dem Gründungsjahr 1846 ist der Sängerbund Gräfrath einer der ältesten gemischten Chöre der Klingenstadt. In allen Dekaden wird der runde Jahrestag der Gründung gefeiert, vor zehn Jahren verließ der Gesangverein die eingefahrenen Spuren der herkömmlichen Chorkonzerte und stellte ein operettenhaftes Singspiel auf die Bühne des Pina-Bausch-Saals. Jetzt sind wieder zehn Jahre vergangen, und es steht abermals eine Null im Chorkalender. So wird gegenwärtig zum 170-jährigen Bestehen wieder für ein weiteres Konzert mit szenischer Handlung unter dem Titel "Immer wieder altes Fieber" geprobt.

"Das hat uns vor zehn Jahren großen Spaß gemacht, und die Besucher unseres aktuellen Konzerts können sich wieder auf ein musikalisches Erlebnis freuen", kündigt Pressesprecher Udo Broch an. Das Konzert findet im Bürgersaal der evangelischen Stadtkirche am Fronhof statt. In die wunderbar gelungene Restaurierung der Stadtkirche wurde auch der Bürgersaal im oberen Geschoß einbezogen. Durch die neue Liftanlage ist er auch problemlos erreichbar, der Saal sollte deutlich besser genutzt werden.

Mitwirken wird auch diesmal wieder der dem Gräfrather Sängerbunds angeschlossene und von Frank Schaab geleitete junge Chor "ConBrio". Die Gesamtleitung hat Stefan Steinröhder, Dirigent des Sängerbunds. Die Gesangssolisten kommen aus den Reihen des Chors, eine Band wird die beiden Chöre begleiten.

Das Konzert der Gräfrather Chöre mit Rocksongs und Musik aus Filmklassikern findet am Sonntag, 25. September, statt. Beginn ist um 17 Uhr. Karten sind bei den Chormitgliedern erhältlich, oder per Telefon unter 591356

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Sängerbund: Immer wieder das alte Fieber


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.