| 00.00 Uhr

Solingen
Satirisches aus den USA und Kanada

Solingen: Satirisches aus den USA und Kanada
Die Solingerin Gudrun Tossing hat mit "Gold Tales" jetzt den zweiten Band ihrer Reisegeschichten veröffentlicht. FOTO: martin Kempner
Solingen. Wer kann schon von sich behaupten, Namensgeber für eine bestimmte literarische Gattung zu sein? Die Solingerin Dr. Gudrun Tossing vermag dies. Sie ist die Erfinderin der "Tossing Tales". "Ich verstehe unter diesen Geschichten ironisch-satirische Reiseerzählungen, die in Nordamerika und Kanada spielen", erklärt die promovierte Chemikerin, die bis zu ihrem Vorruhestand bei einem amerikanischen Pharmakonzern tätig war. Von Pia Bergmeister

Sowohl beruflich als auch privat sei sie schon lange eine passionierte Reisende, so Tossing. Unzählige Male reiste die 60-Jährige in die Vereinigten Staaten, deren Westen sie bevorzugt, und in den Nordwesten Kanadas. "Oft begleitet mich mein Mann bei diesen Reisen, der neben mir einer der Protagonisten meiner Geschichten ist."

Während ihrer Reisen sammelt Gudrun Tossing merkwürdige Begebenheiten und Anekdoten, die sie literarisch überspitzt. Dabei kann sich der Leser nie sicher sein, ob er der Ironie der Erzählerin Glauben schenken darf und sich alles so kurios wie beschrieben ereignete. "Oft ist aber gerade das wahr, was meine Leser für schier unglaublich halten", hat Tossing festgestellt, die betont, sich jedoch immer an authentische Ortsangaben zu halten. "Der Alltag ist oft kurioser, als man denkt", findet sie und berichtet beispielhaft von einem Hotel in Seattle, das besonders gerne von Anglern gebucht wurde. Sie quartierten sich dort ein, um in dem direkt am Wasser gelegenen Haus ihrem Hobby nachzugehen, indem sie aus den Fenstern heraus angelten und die Badezimmer zum Ausnehmen des Fangs nutzen.

Die "Tossing Tales" sind auf insgesamt fünf Bände ausgelegt. Nach dem positiven Feedback auf die zuerst erschienenen "Fish Tales" entschloss sich Gudrun Tossing zur Fortsetzung. Ihr neues, bereits am 15. März erschienenes Buch "Gold Tales – Storys vom Suchen und Finden" erzählt satirische Geschichten rund um historische Goldgräberorte. Tossing bereiste unter anderem Yukon, Sacramento, Colorado und Süddakota und kehrte mit zahlreichen Geschichten im Gepäck zurück. "Viele klingen einfach unglaublich und faszinierten mich wie in Goldgräberstimmung nachhaltig", so die Autorin. Sie schildert beispielsweise an einem berühmten Goldgräberort die Versteigerung von Schulpulten. Dabei handelte es sich jedoch nicht um gewöhnliche Schulmöbel. Die glücklichen Gewinner der Auktion fanden in den Pulten wertvollen handgearbeiteten Indianerkopfschmuck. "Diese Geschichte erzählt von einem Goldrausch der etwas anderen Art und davon, wie wir alle gerne einmal zum Goldgräber werden möchten", erklärt Gudrun Tossing.

(RP/rl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Satirisches aus den USA und Kanada


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.