| 00.00 Uhr

Solingen
Schachmannschaft im Goldenen Buch der Stadt

Solingen. Das Dutzend ist voll. Die Denksportler der Schachgesellschaft Solingen sind am 24. April dieses Jahres zum zwölften Mal Deutscher Mannschaftsmeister geworden; und sie haben dabei ein Kunststück vollbracht. Denn die SG Solingen schnappte dem Abonnement-Champion aus Baden-Baden den Titel weg.

Für diese Leistung konnte sich die Mannschaft um Teamchef Herbert Scheidt gestern über eine besondere Ehre freuen. Wenn auch nicht alle dabei sein konnten, so trug sich ein großer Teil der Meistermannschaft im Rathaus in das Goldene Buch der Stadt Solingen ein. Oberbürgermeister Tim Kurzbach hat das Team zu einer kleinen Feierstunde auf die erste Etage mit der Galerie der Oberbürgermeister eingeladen.

Viel Zeit, sich auf den Lorbeeren der vergangenen Erfolgssaison auszuruhen, bleibt den Solinger Schachspielern jetzt nicht. An diesem Wochenende beginnt die neue Saison; und die ambitionierten Konkurrenten werden gewiss ein besonderes Augenmerk auf die Schachgesellschaft haben. Die SG trifft heute, Samstag, zum Auftakt in der Solinger Stadt-Sparkasse auf die Schachfreunde Berlin. Morgen, Sonntag, sitzen die Solinger Denksportler an den Brettern der SK König Tegel gegenüber. Sportlich setzt die Schachgesellschaft auf die bisherige Erfolgsmannschaft. Das Aufgebot hat sich kaum verändert. So sind die Akteure, die den Titelgewinn mit ihren Erfolgen an der Spitze sichergestellt haben, geblieben. Und auch Spitzenspieler Anish Giri gehört zum Kader.

(tws)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Schachmannschaft im Goldenen Buch der Stadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.