| 00.00 Uhr

Solingen
Schüler des Scheel-Kollegs drehen Willkommensfilm

Solingen. "Willkommen in Solingen" - unter diesem Thema haben sich die Internationalen Förderklassen am Mildred-Scheel-Berufskolleg in dieser Woche mit verschiedenen Projekten befasst, deren Präsentation gestern im Unterrichtsgebäude an der Beethovenstraße auf dem Programm stand. Die Schüler, die erst kürzlich nach Deutschland gekommen sind, entwickelten auch einen Video-Stadtführer. "Dieser Willkommensfilm ist für jugendliche Neuankömmlinge aus anderen Ländern gedacht, für junge Menschen, die sich erst noch in Solingen zurechtfinden müssen", erklärt Johanne Buyken, Bildungsgangkoordinatorin an dem Berufskolleg. Der Film will den Start und die Integration der neu zugezogenen Jugendlichen erleichtern. Verschiedene Clips zeigen zum Beispiel das Rathaus und die Stadtbibliothek. "Dieser Film ist mit viel Engagement und Spaß entstanden, der als ihr eigener Beitrag zur Integration in Solingen verstanden werden soll", berichtet Johanne Buyken.

Während der Projektwoche erstellten die Schüler zudem Postkarten zu den wichtigen Anlaufstellen, mit Erklärungen in verschiedenen Sprachen. Die Jugendlichen befassten sich auch mit einer Fotoausstellung zu verschiedenen Ausflugszielen in und um Solingen sowie einem Projekt zum Menschenrechtspfad.

(red)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Schüler des Scheel-Kollegs drehen Willkommensfilm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.