| 00.00 Uhr

Solingen
Schüler gestalten Wellnessbänke für Augusta-Park

Solingen. 25 Schüler des Berufsgrundschuljahres Metall am Technischen Berufskolleg haben die ungewöhnlichen Bänke gebaut. Von Sandra Grünwald

Versteckt hinter der neuen Kindertagesstätte an der Augustastraße liegt die kleine Parkanlage, in der nun zwei neue außergewöhnliche Bänke zum Verweilen einladen. Dahinter steckt eine Menge Arbeit. Zunächst mussten die 25 Schüler des Berufsgrundschuljahres Metall am Technischen Berufskolleg (TBK) erst eine Idee für eine Bank haben. Danach wurde entwickelt und gebaut, wobei manches Problem auftauchte, das es zu lösen galt.

"Wir koppeln Theorie und Praxis, so dass ein ganzheitliches Lernen möglich ist", erklärt Thomas Schürmann, Lehrer Metall- und Maschinenbautechnik. Das Entwerfen und Bauen der Bänke ist eines der vielen lebendigen Projekte des Berufskollegs, das die Schüler auf ihrem Weg zum Ausbildungsplatz weiterbringen soll. Wir möchten zeigen, dass die Schüler nicht nur im Schonraum lernen, sondern mit sichtbarem Ergebnis, sagt Schulleiter Michael Becker. Jedes Berufsgrundschuljahr Metall entwirft und baut eigene Bänke. Davon stehen die meisten bisher auf dem Schulgelände, denn sie sollen den nachfolgenden Klassen als Anregung und Beispiel dienen.

Doch nun kam die Idee auf, zwei Wellnessbänke im öffentlichen Raum aufzustellen. Hierzu wurde beim Verfügungsfonds "Wir für die Nordstadt" ein Antrag gestellt, der das Projekt sehr gerne unterstützte, bedeuten die Bänke doch einen Mehrwert für die Nordstadt.

"Das ist ein super erfolgreiches Projekt", freut sich Yvonne Johannsen vom Quartiersmanagement Nordstadt, "von der Idee über die Umsetzung bis zum Aufstellen." Aufgestellt wurden die Bänke gestern bei strahlendem Sonnenschein von Schülern des Berufsorientierungsjahres, die gerade ihren Hauptschulabschluss machen und sich beruflich noch orientieren möchten.

Michael Kraus und Andreas Filter gehören dazu. Es macht ihnen Spaß, die Bänke aufzustellen. "Mal eine Abwechslung", sagt Michael. Geplant haben sie die Aktion in der Schule, die Fundamente wurden von der Stadt gegossen. Nun müssen Löcher in den Beton gebohrt werden, damit die Bänke ordentlich festgeschraubt werden können.

Die Arbeit geht Andreas leicht von der Hand, er weiß inzwischen: "Ich will auf jeden Fall was im handwerklichen Bereich machen." Der Park liegt nicht weit vom TBK entfernt und wird von den Schülern gerne in den Pausen besucht. "Ich bin oft in meiner Freizeit hier", sagt Michael. So können die rund und fließend geformten Bänke, auf denen man halb sitzen und halb liegen kann, von den Schülern selbst ebenfalls genutzt werden.

Auch die Stadtverwaltung freut sich über das Projekt, wie Anna-Kristina Knebel von der Stadtentwicklung gestern bei der Übergabe der Wellnessbänke betont: "Es ist super, dass sich die Schule in die Gestaltung der Stadt einbringt."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Schüler gestalten Wellnessbänke für Augusta-Park


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.