| 00.00 Uhr

Solingen
Schüler malen den Ferien(s)pass

Solingen. Die Freude der neun Kinder ist groß, als sie mit ihren Lehrerinnen und Christina Asbeck, Leiterin des Offenen Ganztags der Grundschule Böckerhof, auf Schloss Burg ankommen. Ganz aufgeregt halten sie das Programmheft des diesjährigen Ferien(s)passes in den Händen. Auf dem Umschlag wurde nämlich ihr Bild abgedruckt. Von Sandra Grünwald

Rund 25 Einreichungen unterschiedlicher Kinder- und Jugendgruppen gab es für die Ausschreibung des Ferien(s)pass-Titelbildes. Die Schüler des Offenen Ganztags der Grundschule Böckerhof konnten mit ihrem Gemeinschaftswerk überzeugen. "Sie haben zuerst alle aufgemalt, was ihnen zum Thema Ferien einfällt", erzählt Christina Asbeck, "dann wurden die schönsten Motive in einem Werk zusammengefasst."

Zu sehen ist das Meer mit zahlreichen Fischen und Seevögeln, aber auch einem Drachen, der durch die Lüfte fliegt. Und auf einem Schiff fährt ein Zebra, das Maskottchen der Grundschule, über die Wellen. Das Zebra wurde von Kemal (9) gemalt, genauso wie das Schiff selbst und das Schild, auf dem deutlich "Ferien(s)pass" zu lesen ist. "Ich mag malen", erklärt er.

Sophie (7) hat einen Vogel und Lara (8) hat die Drachen und Seeungeheuer gemalt. "Das sind liebe Drachen", versichert sie. Als Anerkennung für ihre kreative Arbeit haben die neun Schüler einen Gutschein für einen Besuch im Kölner Zoo überreicht bekommen. Anthony (9) erklärt: "Ich freu mich schon auf die Tiere." Mikias (10) findet es gut, dass es für den Zoobesuch einen Tag schulfrei gibt.

Vor allen Dingen Schlangen und Echsen interessieren ihn. Auch Dominika (7) freut sich auf den Zoo. Alle sind sehr zufrieden mit ihrem Bild. "Ich bin richtig stolz auf uns, dass wir gewonnen haben", erklärt Sarah (7). Dann gibt Julian Prete erst einmal eine Runde Apfelsaftschorle aus. Er ist der neue Ferien(s)pass-Leiter. Zu seinen Aufgaben gehört auch die Organisation des Ferien(s)pass-Auftakts, der am 29. Mai ab 12.30 Uhr auf Schloss Burg stattfindet. "Alle zwei Jahre wechselt der Ort", erklärt Felizitas Marx, Geschäftsführerin der Katholischen Jugendagentur, die gemeinsam mit dem BDKJ den Ferien(s)pass auf die Beine stellt.

Nachdem der Auftakt zweimal auf dem Mühlenplatz stattgefunden hat, hat er auf Schloss Burg eine traumhafte Kulisse gefunden. "Eine Hüpfburg kommt, das Spielmobil ist mit dabei, es gibt Würstchen, Pommes und Waffeln zu familienfreundlichen Preisen", verrät Ferien(s)pass-Mitarbeiter Daniel Hermanns.

Dazu natürlich ausreichend Terminals, an welchen sich die Familien für einzelne Angebote des Ferien(s)pass anmelden können.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Schüler malen den Ferien(s)pass


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.