| 00.00 Uhr

Solingen
Schulausschuss fordert Konzepte für Schulbauten

Solingen. Auch wenn die Liste der Bauvorhaben an Schulen 19 Projekte umfasst: Zu zwei Schulen fehlen den Mitgliedern des Schulausschusses noch Entwürfe. Von Benjamin Dresen

Dies ist neben dem Mildred-Scheel-Berufskolleg die Sekundarschule Solingen. Iris Preuß-Buchholz (SPD) forderte die Verwaltung auf, für beide Schulen Konzepte zu präsentieren. Stadtdirektor Hartmut Hoferichter sagte zu, in der nächsten Sitzung des Schulausschusses konkrete Planungen vorzustellen.

Bernd Krebs (CDU) betonte mit Blick auf die Sekundarschule: "Die räumlichen Gegebenheiten sind völlig unzureichend." Wie aus einer Informationsvorlage der Stadt für den Schulausschuss hervorgeht, hat die Sekundarschule eine Arbeitsgruppe "Raumentwicklungskonzept" eingerichtet. Diese hat der Verwaltung Maßnahmen zur Entwicklung des Unterrichtsgebäudes vorgeschlagen.

Die Vorschläge beziehen sich vor allem auf den Altbau: die naturwissenschaftlichen Räume wären zu überplanen, da die Schule nicht Einzelfächer, sondern "Naturwissenschaften" als Fach anbietet. Die Computerfachräume müssten technisch modernisiert werden. In den Klassenräumen wünschen sich die Lehrer neben Renovierungsarbeiten Durchbrüche und Sichtfenster für Differenzierungsmöglichkeiten beim Gemeinsamen Lernen.

Zudem sollte der Verwaltungsbereich entweder neu gestaltet oder an eine andere Stelle verlegt werden. Momentan ist das Lehrerzimmer auf 15 Personen zugeschnitten, während über 40 Lehrkräfte an der Schule tätig sind. Das Immobilienmanagement der Stadt prüft die Vorschläge auf Umsetzbarkeit und Kosten. Zu klären ist außerdem die Unterbringung der auslaufenden Hauptschule Central, die noch am Standort untergebracht ist.

Bernd Krebs unterstrich den politischen Konsens in dieser Frage: "Es ist in allen Fraktionen erkennbar: Es muss etwas getan werden für die Sekundarschule." Markus Preuß (SPD) sah dies ähnlich: "Wir alle wollten die Sekundarschule haben." Damit die Schule attraktiv bleibe, müsse man dann auch bei der Ausstattung "den Euro mehr ausgeben". Krebs mahnte die Verwaltung mit Blick auf die Verabschiedung des Haushalts 2016 am 18. Februar zur Eile. Er bat um die "umfängliche Darstellung des Bedarfes" für Sekundarschule und Mildred-Scheel-Berufskolleg bis zur Etatklausur des Finanzausschusses am 15. Februar. Stadtdirektor Hartmut Hoferichter schränkte ein, dass bis zur Finanzklausur keine Detailplanungen für beide Schulen vorliegen könnten. Es werde aber klar sein, "ob für 2016 Investitionen in größerem Umfang berücksichtigt werden müssen".

Die Liste über schulische Baumaßnahmen umfasst insgesamt 19 Projekte, von denen zwölf bereits beschlossen sind.

Der Schulausschuss stimmte in seiner Sitzung jetzt der Beschlussvorlage der Verwaltung über sieben neue Vorhaben auf der Liste zu. Hierbei geht es um Erweiterungen der Grundschulen Am Rosenkamp, Gerberstraße, Aufderhöhe, Schützenstraße, Klauberg und Bogenstraße sowie ein Sanierungskonzept für das Schulzentrum Vogelsang. Die Vorlage wird nun am 15. Februar im Finanzausschuss beraten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Schulausschuss fordert Konzepte für Schulbauten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.