| 00.00 Uhr

Solingen
Schwimmen für die Kinder

Solingen: Schwimmen für die Kinder
Schwimmen für den guten Zweck: Der TSV Solingen hatte zum Sponsorenschwimmen ins Klingenbad eingeladen. FOTO: TEPH
Solingen. Zum elften Mal hatte der TSV Aufderhöhe gestern zum Sponsorenschwimmen eingeladen. Von Sandra Grünwald

"Auf die Plätze ... fertig ...", schallt es durch das Klingenbad. Dann ertönt ein Pfiff. Acht Schwimmer stürzen sich ins Becken und schon geht der Wettkampf los. Doch die Preise, die zu gewinnen sind, gehen nicht an die beteiligten Vereine, sondern an soziale Einrichtungen, zumeist Kindertagesstätten in Solingen.

Bereits zum elften Mal hatte der TSV Aufderhöhe zum Sponsorenschwimmen eingeladen und nicht nur acht Teams für das Staffelschwimmen, sondern auch eine Reihe prominenter Menschen gewinnen können, für die gute Sache ins Wasser zu gehen. Jedes der acht Teams schwimmt für eine Einrichtung.

Der Ohligser TV für den Kindergarten Pinocchio, der Ohligser Fußball Club für den Kindergarten Alsenbande, die Schwimmer vom SG Bergisch Land gehen für den Kindergarten Confetti an den Start, die TSG Volleys für das Kinderhaus Eipaß, der Bergische Handball Club für das Kinderhaus Kannenhof und der HSV Gräfrath für das Kinderhaus Hossenhaus.

Zum ersten Mal unterstützt werden der Kindergarten Grüner Drache, für den die Solingen Alligators kämpfen, und der CBF Solingen, für den die Solingen Paladins schwimmen. "Wir wollen ein bisschen mischen, damit nicht immer die Gleichen begünstigt werden", erklärt Thomas Fuhlbrügge, Vorsitzender der Schwimmabteilung des TSV Aufderhöhe. So sollen im Laufe der Zeit möglichst viele Einrichtungen in Solingen unterstützt werden. 3300 Euro sind durch Sponsoren bereits zusammengekommen. Oberbürgermeister Tim Kurzbach, Schirmherr der Veranstaltung, betonte: "Wenn wir in Solingen etwas erreichen wollen, müssen wir einander helfen" und legte gleich noch 200 Euro drauf. "Mit Losverkauf und Spenden hoffen wir, die 4000 Euro zusammenzubekommen", sagt Fuhlbrügge.

Der Loskauf lohnt, denn tolle Gewinne warten - Hitzegrad- und Kanu-Gutscheine oder Zwilling-Messer zum Beispiel. Nach dem Staffelschwimmen - die Teams müssen in zehn Minuten so viele Bahnen wie möglich schwimmen - steigen die Promis ins Wasser. Darunter die diesjährige Karnevalsprinzessin Susanne I. "Bei der elften Veranstaltung ist das quasi eine Verpflichtung für uns Karnevalisten", erklärt sie lachend. Prinz Arnd I. wird sie vom Beckenrand aus anfeuern. Auch Stadtwerke-Geschäftsführer Andreas Schwarberg, Stefan Kronenberg, der einstige Solinger Polizei-Chef, Miss Zöpfchen, Schwimmer Jürgen Altenhofen und die Nachwuchssportlerinnen Pauline Paffrath und Inga Hundeborn schwimmen für die gute Sache.

Und die steht - neben dem Spaß - im Mittelpunkt der Veranstaltung, wie Thomas Fuhlbrügge betont: "Wer hier gewinnt, sind in jedem Fall die Kinder." Und das schon vor dem ersten Startschuss.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Schwimmen für die Kinder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.