| 00.00 Uhr

Solingen
Serie von nächtlichen Brandstiftungen in Ohligs

Solingen: Serie von nächtlichen Brandstiftungen in Ohligs
Als die Feuerwehrleute am Brandort an der Querstraße eintrafen, standen die Mülltonnen schon lichterloh in Flammen. FOTO: Polizei
Rund um die Querstraße gehen mehrere Müllbehälter sowie ein Auto in Flammen auf. Die Polizei sucht nun Zeugen. Von Martin Oberpriller

Die Alarmierungen gingen sprichwörtlich im Minutentakt ein. Eine Serie von Brandstiftungen in Ohligs beschäftigt seit der Nacht auf Dienstag die Polizei - wobei sich die Ermittler inzwischen relativ sicher sind, dass die Feuer von ein und dem selben Täter oder ein und der selben Tätergruppe gelegt worden sein dürften. "Dafür spricht ganz eindeutig die örtliche Nähe der Brandorte sowie die enge zeitliche Abfolge", sagte gestern eine Sprecherin der Polizei auf Nachfrage unserer Redaktion.

Losgegangen war es gegen 2.20 Uhr an der Querstraße. Dort hatten Anwohner ein Feuer entdeckt und daraufhin die Feuerwehr zur Hilfe gerufen. Als die Beamten wenige Minuten später am Einsatzort eintrafen, stießen sie im Bereich einer Schule zunächst auf drei brennende Müllcontainer, die sodann von den Wehrleuten gelöscht wurden.

Doch damit war die Arbeit von Feuerwehr und Polizei für die Nacht noch lange nicht erledigt. Denn schon kurze Zeit später brannte es einige Häuser weiter erneut. Wieder waren Mülltonnen in Flammen aufgegangen - ehe die Einsatzkräfte schließlich sogar noch ein dritter Alarm aus der unmittelbaren Umgebung erreichte. An der Brunnenstraße war inzwischen nämlich auch ein geparkter Opel Corsa in Flammen aufgegangen, so dass die Retter noch einmal einschreiten mussten, um auch dieses Feuer unter Kontrolle zu bringen.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu verdächtigen Personen machen können, welche sich in der Nacht zu Dienstag während der Tatzeiten im Bereich der Querstraße sowie der Brunnenstraße aufgehalten haben. "Es sind inzwischen zwar bereits einige Hinweise bei uns eingegangen", sagte die Polizeisprecherin gestern. Gleichwohl sind die Beamten des zuständigen Kriminalkommissariats auf die Schilderung zusätzlicher Beobachtungen angewiesen, um den oder die Brandstifter zu ermitteln.

Einen Zusammenhang mit einer anderen Brandserie, die vor einigen Jahren die Bewohner von Wald in Atem hielt, kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt indes ausgeschlossen werden. Diesbezüglich seien wohl keine Parallelen zu erkennen, hieß es bei der Polizei, die Zeugen der Brände von Ohligs bittet, sich unter der Telefonnummer 0202/284-0 mit den zuständigen Sachbearbeitern in Verbindung zu setzen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Serie von nächtlichen Brandstiftungen in Ohligs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.