| 08.23 Uhr

Solingen
Sieben Personen nach Zimmerbrand aus Wohnhaus gerettet

Solingen: Sieben Personen nach Zimmerbrand aus Wohnhaus gerettet
Die Feuerwehr rettete sieben Bewohner aus dem Haus. FOTO: Guido Radtke
Solingen. In einer Wohnung in der Solinger Innenstadt sind am frühen Mittwochmorgen mehrere Einrichtungsgegenstände in Brand geraten. Die Feuerwehr rettete sieben Bewohner aus dem Mehrfamilienhaus. Von Guido Radtke und Martin Oberpriller

Kurz vor 7 Uhr war der Notruf in der Leitstelle eingegangen. Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr an der Elsa-Brandström-Straße eintrafen, hatten sämtliche Bewohner das Feuer bereits bemerkt.

Dabei hatten sich den Feuerwehrleiten beim Eintreffen zunächst dramatische Bilder am Einsatzort geboten. Das Treppenhaus war aufgrund des Feuers so stark verraucht, dass sich die Bewohner des Hauses nicht mehr aus eigener Kraft in Sicherheit bringen konnten. Darum galt als erste Priorität der Einsatzkräfte, die Menschen zu retten. Während zwei Personen auf dem Balkon einer Dachgeschoss-Wohnung mit Hilfe einer Drehleiter aus ihrer misslichen Lage befreit wurden, drangen weitere Feuerwehrleute unter schweren Atemschutzmasken in das Haus ein, bahnten sich den Weg durch das Treppenhaus, wo sie schließlich auf die anderen eingeschlossenen Hausbewohner trafen.

Nachdem alle Menschen mit Hilfe von Fluchthauben ins Freie geführt worden waren, wurden die Bewohner vor dem Haus von einem Notarzt untersucht. Dabei stellten sich die Rauchvergiftungen bei zweien der Brandopfer als so schwerwiegend heraus, dass die Personen später zur weiteren ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Derweil begannen die Feuerwehrleute damit, den Brand vom Treppenhaus sowie von der Drehleiter aus zu bekämpfen. Da sich das Feuer selbst noch nicht sehr weit ausgebreitet hatte, gelang es binnen weniger Minuten, den Brand unter Kontrolle zu bringen. Anschließend wurde mit einem Hochdrucklüfter entraucht, die durch das Feuer zerstörten Fenster der Brandwohnung wurden mit Hartfaserplatten gesichert.

Inzwischen hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Zur Brandursache sowie zur Höhe des entstandenen Schadens liegen bis dato noch keine Erkenntnisse vor.