| 00.00 Uhr

Solingen
Neues Konzept für den Silvesterabend

Silvester 2015 in Solingen mit der "Feuerzangenbowle"
Das Altonaer Theater zeigt an Silvester "Die Feuerzangenbowle" nach dem mehrfach verfilmten Kultstück. FOTO: Reglmedia
Solingen. Nach der abgesagten Gala 2014 wurde im Kulturmanagement neu überlegt. In diesem Jahr wird ein buntes Programm mit Schauspiel, Buffet, Musik und Tanz rund um den Pina-Bausch-Saal geboten. Von Wolfgang Günther

Nach zehn Jahren Silvestergala im Konzertsaal wurde es Zeit, neue Ideen für den Abend am letzten Tag des Jahres zu entwickeln. "Mich hat immer gestört, dass mit dem überbordenden Buffet mehr der kulinarische als der kulturelle Aspekt im Vordergrund gestanden hat", gibt Kulturmanager Hans Knopper zu. Diesmal konzentriert sich das Programm auf den Saal und das obere Foyer des Theaters.

Für den humorvollen Auftakt wurde der Schauspielklassiker "Die Feuerzangenbowle" ausgewählt. Die Geschichte um den erfolgreichen Privatschüler "Pfeiffer mit drei F", der so gerne einmal das Leben eines Gymnasiasten führen möchte, und dort mit seinen Streichen alles durcheinanderbringt, wurde unter anderem mit Heinz Rühmann verfilmt - der Schwarz-Weiß-Streifen genießt Kultstatus. "Wir haben dazu das Altonaer Theater aus Hamburg verpflichtet, die bringen das unvergessene Stück mit einem großen Ensemble auf unsere Bühne", erzählt Anna Jansen, Mitarbeiterin im Kulturmanagement.

Die erste Aufführung am 31. Dezember beginnt als Matinee um 16.30 Uhr. Um 20.30 Uhr startet die nur als Paket buchbare neuartige Silvester-Party mit einer weiteren Aufführung der "Feuerzangenbowle" zu Beginn. Passend werden die Besucher feierlich mit Bowle begrüßt. Nach den Späßen der Pennäler mit Lehrer Bömmel und der "Dampfmaschinn" - nicht zu vergessen die schlimme Sache mit dem angeblich alkoholfreien Heidelbeerwein von Professor Krey - erwartet die Besucher im Foyer ein vielseitiges Snackbuffet von Rauter's Partyservice inklusiv glücksbringender Berliner Ballen, Sekt um Mitternacht und weiterer Überraschungen. Für die Musik bei der Silvesterparty sorgen zwei Solinger Bands. "Honey Pearl And The Acoustic Mates" spielen eine Mischung aus Pop, Rock und Folk. "Solid Blues Machine" stehen für modern interpretierten Blues-Rock mit Einfluss von Jazz und Rock.

Nach Mitternacht öffnet sich die kleine Partymeile im Theater für weitere Besucher - zum Preis von zehn Euro im Vorverkauf (Abendkasse zwölf Euro) können Silvesterbummler hinzukommen. "Die Bars sind geöffnet, aber die Anzahl der Besucher ist begrenzt", informieren die Organisatoren, die sich jetzt schon über das rege Interesse an der neuen Form der Silvesterparty im Solinger Kulturtempel freuen.

Natürlich spielen auch die Bergischen Symphoniker ihre beiden Konzerte zu Silvester. "Sie finden im Konzertsaal statt, den wir dazu mit ansteigenden Reihen zu einer Art Amphitheater umbauen werden", informiert Hans Knopper. Es wird also im Solinger Theater- und Konzerthaus alles angerichtet sein für ein kurzweiliges Jahresende und einen stimmungsvollen Auftakt für 2016.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Silvester 2015 in Solingen mit der "Feuerzangenbowle"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.