| 00.00 Uhr

Solingen
Sky ist ein echtes Schwergewicht

Solingen. Mit seiner mobilen Pferdewaage reist der gelernte Physiklaborant Klaus Finke durch die Lande. Für Pferdebesitzer ist es wichtig, das genaue gewicht ihrer Tiere zu kennen, zum Beispiel, um Nahrung und Medikamente richtig zu dosieren. Von Sandra Heinzelbecker

Gilbert ist ein wenig vorsichtig. Mitten auf der Stallgasse liegt dieses komische Ding, das sonst nie da ist. Einen Moment überlegt der große Friese, ob er dem Ding trauen kann. Doch Besitzerin Odile Eisler geht vor und steigt bedenkenlos drauf. So gefährlich kann es also nicht sein. Natürlich muss erst einmal daran geschnuppert werden. Gilbert setzt den ersten Huf drauf und im nächsten Moment steht er auch schon auf der mit einem Teppich abgedeckten Waage. Da er festgestellt hat, dass das alles völlig harmlos ist, bleibt er da auch in aller Seelenruhe stehen. So kann Klaus Finke das Gewicht des schwarzen Pferdes problemlos ablesen.

Gewicht zu kennen ist wichtig

615 Kilogramm bringt das Tier auf die Waage. Als Nächstes wird das Stockmaß, die Schulterhöhe, gemessen. Das ist bei einer barocken Pferderasse nicht so einfach, aber Klaus Finke hat Erfahrung. Mit einigen Tricks kommt er schließlich auf einen Wert von 1,60 Metern. Odile Eisler ist überrascht. Eigentlich hätte sie ihr Pferd größer und schwerer eingeschätzt. Bisher hat sie Gilbert noch nicht wiegen lassen. Aber die Besitzerin des Pferdehofs Halfeshof weiß, wie wichtig es ist, das Gewicht des Tieres zu kennen. "Es ist für die Futterration und auch die Medikamentenvergabe wichtig", erklärt sie, "so wie beim Menschen auch." Das war der Grund, warum sie Klaus Finke mit seiner mobilen Pferdewaage gerufen hat. Auch Regina Loepp will ihr Pferd wiegen lassen. "Das ist wichtig für die Gesundheit", betont sie. Sparky ist ein 13-jähriger Traber. "Ich schätze, dass er so 585 Kilo wiegt", sagt sie vorsichtig. Auch sie liegt daneben. Sparky kommt nur auf 574 Kilogramm. Bei einem Stockmaß von 1,64 Metern ist das sogar noch ein paar Kilo zu viel. Doch Klaus Finke weiß, dass der Richtwert 1,70 Meter Stockmaß und 600 Kilo nur ein ungefährer Anhaltspunkt sein kann. "Man muss immer sehen, welche Rasse, wer sind die Eltern und was arbeitet es", erklärt er. Außerdem spielt die Jahreszeit eine Rolle. Dass ein Quarterhorse von vorneherein immer mehr wiegt als ein normales Reitpferd, bestätigt auch das Gewicht von Sky. Der bringt nämlich bei einer Schulterhöhe von 1,60 Metern ganze 646 Kilo auf die Waage - mehr als der wuchtige Friese Gilbert. Damit hätte wirklich niemand im Reitstall gerechnet. Klaus Finke schmunzelt über die überraschten Reiter.

Karotten für die Pferde

Seit zwei Jahren ist er mit seiner Waage unterwegs. Da kommen schon mal witzige Zahlenspiele zustande. "Ich habe ein Pferd gewogen, das am 5.5.05 geboren wurde", erzählt er, "und das wog tatsächlich 555 Kilo." Dann packt er seine Waage auf den Anhänger, während die Pferdebesitzer die Wiegeprotokolle ausfüllen. Die Pferde dürfen wieder in ihre Boxen und freuen sich über die extra Portion Karotten.

www.pferdewaage-klausfinke.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Sky ist ein echtes Schwergewicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.