| 10.13 Uhr

Lob von der Polizei
Frau hilft vorbildlich nach Unfall in Solingen

Solingen. Das beherzte Eingreifen einer 23-jährigen Frau aus Leverkusen nach einem Unfall in Solingen wird von der Polizei lobend herausgestellt. Sie sperrte den Unglücksort ab und mobilisierte weitere Helfer. Von Uwe Vetter

Die Polizei schildert den Fall wie folgt: Als am Mittwochabend gegen 22.45 Uhr ein vor der 23-Jährigen fahrender Mann auf der Aufderhöhe Straße kurz vor der Einmündung Höhscheider Weg aus gesundheitlichen Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor – er war zuvor Schlangenlinien gefahren und mit seinem Transporter einen Abhang hinuntergestürzt – handelte die junge Frau sofort: Sie sicherte die Unfallstelle ab und hielt weitere Fahrzeuge an, um um Hilfe zu bitten.

Bei Eintreffen der Polizisten standen gleich mehrere Autos an der Unfallstelle, über ein halbes Dutzend Leute retteten den Verunglückten aus dem Wagen. Die 23-Jährige betreute den Mann bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. "Es ist schön, zu sehen, dass es nicht nur Gaffer gibt", lobte Polizeisprecherin Anja Meis.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region: Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

Der 47-Jährige musste aufgrund der Gesundheitsprobleme stationär im Krankenhaus aufgenommen werden. Ein Abschleppunternehmen barg den Transporter; es entstand ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro. Die Polizei bedankte sich gestern noch einmal für den beherzten und mutigen Einsatz der Unfallhelfer.