| 13.11 Uhr

Solingen
Projekte und Standorte vorstellen auf der Expo Real

Solingen: Projekte vorstellen auf der Gewerbeimmobilienmesse Expo Real
Der Bergische Gemeinschaftsstand auf der Messe Expo Real. FOTO: (Archiv)
Solingen. Solingen beteiligt sich erneut am Bergischen Gemeinschaftsstand der Gewerbeimmobilienmesse in München. Von Uwe Vetter und Günter Tewes

Nicht immer sind die Teilnahmen von Solingen am Bergischen Gemeinschaftsstand auf der Gewerbeimmobilienmesse Expo Real von Erfolgen gekrönt, aber immer mal wieder entwickeln sich aus anfänglichen Messe-Kontakten hochkarätige Geschäfte. So beispielsweise im Jahr 2012, als Solingen auf dem Münchner Messegelände mit dem Bauträger Breitner & Lotz zusammenkam. Sichtbares Zeichen dieses Kontaktes und des sich daraus resultierenden Geschäftes ist das Malteserstift St. Antonius, ein Seniorenzentrum, das am morgigen Donnerstag eröffnet wird und auf dem 6500 Quadratmeter großen Gelände der ehemaligen Brauerei Beckmann an der Schützenstraße entstanden ist.

Erneut machen sich die drei Bergischen Großstädte nun nach München zur Expo Real auf, die vom 5. bis 7. Oktober stattfindet. Der Bergische Gemeinschaftsstand ist in Messehalle B 1/Stand 341 zu finden. Das Städtedreieck wird sich dort "als dynamischer, lebenswerter Standort mit seinen wichtigsten Zukunftsprojekten präsentieren", erklärt die Bergische Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft (BSW), die den gemeinsamen Messestand organisiert. "Die Kontinuität, mit der wir das Bergische Städtedreieck präsentieren, zahlt sich aus. Die Gespräche an unserem Stand zeigen uns jedes Jahr, dass wir als Region immer deutlicher wahrgenommen werden", sagt BSW-Geschäftsführer Bodo Middeldorf.

Zum 14. Mal ist die Region als Aussteller dabei. Dass sich die Städte Remscheid, Solingen und Wuppertal gemeinsam präsentieren, ist nun seit über zehn Jahren gute Tradition. In diesem Jahr sind wieder die drei Stadt-Sparkassen mit von der Partie, darüber hinaus das Property Magazine, die Solinger Kissel-Gruppe als Projektentwickler, die Capera Immobilien Service GmbH sowie die Sunrise SC BV als neue Betreiberin der Clemens-Galerien. "Das wird unseren Stand und die Vermittlungsarbeit an den drei Tagen prägen", sagt der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung, Frank Balkenhol. Zudem würden vor Ort auf der Messe den Investoren die verschiedensten Standorte und Projekte in Solingen vorgestellt. Dies wird nach Balkenhols Worten ein zweiter Schwerpunkt des Messeauftritts.

Die Internationale Fachmesse Expo Real findet seit 1998 jeden Oktober in München statt. Auf 64.000 Quadratmetern präsentieren 1692 Aussteller aus 33 Ländern - mehrheitlich aus Europa - ihr Angebot rund um Immobilien und Investitionen. Damit verzeichnet die Fachmesse ein leichtes Ausstellerplus - im vergangenen Jahr beteiligten sich 1655 Aussteller. Gestiegen ist nicht nur der Anteil der deutschen, sondern auch der der internationalen Aussteller - sie repräsentieren 23 Prozent aller Aussteller.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Projekte vorstellen auf der Gewerbeimmobilienmesse Expo Real


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.