| 00.00 Uhr

Solingen
Solingen-Treff auf der Messe Ambiente

Solingen. Die größte Konsumgüterschau der Welt öffnet am Freitag in Frankfurt ihre Tore. Oberbürgermeister Tim Kurzbach besucht die Unternehmen am Montag und lädt sie zu einem Treffen auf dem Messegelände ein. Von Uwe Vetter

Mehr als 30 klingenstädtische Unternehmen aus der Schneidwarenbranche - von A wie Amefa bis Z wie Zwilling J. A. Henckels AG - stellen auf der Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt ihre Produktneuheiten vor. Die Messe umfasst die Bereiche Tisch, Küche und Haushalt, Geschenkartikel sowie Wohnen, Einrichten und Dekorieren. Kommenden Freitag, 12. Februar, geht es los in der Main-Metropole, und traditionell zum Auftakt der Messe mit über 4200 Ausstellern aus 90 Ländern rückt zunächst die Aktion Plagiarius in den Mittelpunkt.

Bei der 40. Plagiarius-Verleihung werden einmal mehr die dreistesten Plagiats-Fälle 2016 ins öffentliche Bewusstsein gerückt. Betroffen von Abkupferern sind nahezu alle Branchen: von klassischen Luxus- und Konsumgütern, über Haushaltartikel, Accessoires, Möbel und Bekleidung bis hin zu technischen Industriegütern, teilt Christine Lacroix von der Aktion Plagiarius mit. Dreiste Nachahmungen, die in Frankfurt präsentiert werden, sind in Kürze auch wieder im Plagiarius-Museum im Solinger Südpark zu sehen.

Für die überwiegend in Solingen ansässige Schneidwaren- und Besteckbranche ist die Ambiente bis einschließlich Dienstag, 16. Februar, nach wie vor die wichtigste Messe überhaupt. Grund genug auch für Oberbürgermeister Tim Kurzbach, die Firmen in Frankfurt zu besuchen. Er lädt am Montagabend, 18 Uhr, im Foyer der Halle 3.1 zum Solingen-Treff ein. Für rund 90 Minuten haben die über 30 klingenstädtischen Firmenvertreter dann Gelegenheit, mit dem neuen Verwaltungschef ins Gespräch zu kommen.

Der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung, Frank Balkenhol, wird zuvor bereits mit Sven Anders Wagner vom Gründer- und Technologiezentrum die klingenstädtischen Unternehmen an ihren Messe-Ständen besuchen.

Auch der Industrieverband Schneid- und Haushaltswaren (IVSH) ist wie immer vor Ort und wird am Montagvormittag die Jahresergebnisse 2015 der Branche bekanntgeben. Die sehen mehr als gut aus: 2015 war für die Schneidwaren- und Besteckhersteller überwiegend eines der besten Geschäftsjahre. Insgesamt sei laut IVSH ein Umsatz von rund 2,4 Milliarden Euro erreicht worden. Das wären etwa 3,5 Prozent mehr als 2014. Vor allem die gute Inlandskonjunktur hat im vergangenen Jahr für glänzende Geschäfte gesorgt. Nicht nur bei den Schneidwaren- beziehungsweise Messerherstellern, sondern auch in der Sparte Haushalt, Küche und Tafelgeräte sowie Bestecke. IVSH-Geschäftsführer Jens Heinrich Beckmann geht auch in den nächsten Monaten von einer gut laufenden Konjunktur aus.

Mit einem der größten Stände auf der Ambiente präsentiert in Halle 3 des Frankfurter Messegeländes - in dieser Halle stellen die Solinger Firmen überwiegend aus - das 1731 gegründete Zwillingswerk. Die Aktiengesellschaft, 100-prozentige Tochter der Neusser Werhahn-Gruppe, setzt während der Messetage über 150 Personen auf dem 840 Quadratmeter großen Stand ein. "Wir stellen in Frankfurt viele Neuheiten und auch eine neue Marke vor", sagt Bettina Thomas von der Marketing-Abteilung mit Blick auf den italienischen Pfannen-Hersteller Ballarini, der Ende des vergangenen Jahres übernommen wurde.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Solingen-Treff auf der Messe Ambiente


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.