| 00.00 Uhr

Solingen
Solinger kommt bei Unfall im Münsterland ums Leben

Solingen. Ein 52-jähriger Mann aus Solingen ist in der Nacht zu Montag bei einem schweren Autounfall in Greven im Münsterland tödlich verunglückt. Wie die Polizei des Kreises Steinfurt gestern meldete, kamen bei dem Zusammenstoß zweier Autos zwei Menschen ums Leben, eine weitere Person wurde schwer verletzt.

Nach bisherigem Erkenntnisstand wollte der 52-jährige Solinger am späten Sonntagabend gegen 22.25 Uhr mit seinem Mercedes mit Anhänger das Gelände einer Gaststätte verlassen. Neben dem Fahrer befanden sich noch ein 53-jähriger Mann aus Köln sowie eine 37 Jahre alte Frau aus Havixbeck in dem Wagen.

Doch gerade in dem Augenblick, als der Solinger sein Fahrzeug auf die Straße vor der Gaststätte lenkte, kam ein anderer Autofahrer an der Stelle vorbei, so dass beide Fahrzeuge kollidierten. Dabei war der Zusammenstoß der Autos so heftig, dass die Insassen des Mercedes schwer verletzt wurden. Der andere Autofahrer, ein 49-jähriger Mann aus Herzebrock-Clarholz, kam hingegen mit leichten Verletzungen davon.

Die Rettungskräfte waren bereits wenige Minuten nach dem Unfall am Einsatzort, wo sich ihnen ein schreckliches Bild bot. Denn für den 52-jährigen Solinger sowie seinen 53-jährigen Beifahrer kam jede Hilfe zu spät. Die Verletzungen der Männer waren so schwer, dass beide noch an der Unfallstelle verstarben. Die 37-jährige Frau, die auf der Rückbank des Mercedes gesessen hatte, wurde später mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der Unfallort musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Laut Polizeibericht entstand bei der Kollision ein Sachschaden von rund 20.000 Euro.

(or)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Solinger kommt bei Unfall im Münsterland ums Leben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.