| 00.00 Uhr

Solingen
Solinger Paare sagen öfter Ja

Solingen. In der Klingenstadt trauen sich wieder mehr Menschen und geben sich das Ja-Wort. Im vergangenen Jahr haben insgesamt 777 Paare in Solingen geheiratet. Das sind immerhin 40 Eheschließungen mehr als im Jahr 2014. Das geht aus einem jetzt vom Landesamt für Statistik veröffentlichten Zahlenwerk hervor.

Die Mehrheit der Frauen und Männer, die 2015 in Solingen Hochzeit feierten, war vor der Eheschließung ledig. Nur ein Viertel der Ehepartner war vor der Hochzeit bereits verheiratet, wurde jedoch geschieden. Lediglich ein kleiner Anteil der Paare von acht Frauen und zwölf Männern ist vor der Heirat verwitwet gewesen.

Betrachtet man die Nationalität der frisch angetrauten Ehepartner, lässt sich feststellen, dass bei der Mehrheit der standesamtlichen Trauungen, beide Eheleute die deutsche Staatsbürgerschaft besaßen. Knapp 100 männliche sowie 100 weibliche Partner waren Ausländer.

In ganz NRW ist die Zahl an Trauungen ebenfalls gestiegen. Insgesamt wurden in nordrhein-westfälischen Standesämtern im vergangenen Jahr exakt 85.045 Ehen geschlossen. Das sind immerhin 3,3 Prozent mehr als noch im Jahr 2014.

Und auch das Heiratsalter der Ehepartner hat sich in den zurückliegenden Jahren verändert. Gegenüber dem Jahr 2000 hat sich das Heiratsalter bei Frauen beispielsweise um 2,3 und bei Männern um 2,1 Jahre erhöht. Frauen heiraten jetzt mit durchschnittlich 30,6 Jahren. Männer treten mit durchschnittlich 33,1 Jahren vor den Traualtar.

(JuB)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Solinger Paare sagen öfter Ja


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.