| 00.00 Uhr

Solingen
Sommerfest: Bunter Bauernmarkt in der Bethanien-Kapelle

Solingen. Es rumpelt, als die ältere Dame im Rollstuhl die schwere Kugel mit Schwung auf den Boden wirft und damit gleich vier Kegel umstößt. Während die Umstehenden jubeln, nimmt die Frau bereits die nächste Kugel zur Hand. Kegeln im Klassenzimmer des Fachseminars für Altenpflege ist nur eine der vielen Attraktionen beim Sommerfest im Seniorenzentrum Bethanien gestern Nachmittag. Von Maxine Herder

Schon kurz nach Beginn ist in der Kapelle, in die das Fest wegen des Wetters verlegt werden musste, jeder Platz besetzt. Bei Musik von der Bethanien-Kapelle erfreuen sich Bewohner und Angehörige am vielfältigen Programm, das rund 100 Mitarbeiter des Seniorenzentrums unter dem Motto "Bauernmarkt" organisiert haben.

Gleich neben dem Eingang lädt Rüdiger Jezewski, Pflegedienstleiter von Haus Eiche, die Bewohner ein, große Töpfe mit bunten Blumen zu bepflanzen. "Jedes Haus kann einen Blumentopf bepflanzen, er soll dann vor dem jeweiligen Eingang stehen. Die Bewohner, die ich anspreche, machen gerne mit", sagt Jezewski.

Um die Ecke ist ein Fotostudio aufgebaut, in dem sich die Bewohner neben Strohballen und Vogelscheuche ablichten lassen können. Im Foyer der Kapelle befestigt eine Mitarbeiterin der Intensivpflege gerade eine kleine Karte an einem Luftballon, gleich soll er in den Himmel steigen. "Auf der Karte steht die Adresse der Bewohner, wir hoffen, dass sie dann Post bekommen", sagt die Frau.

Nebenan informiert Manfred Terzok, Imker und Betreuungshelfer in Bethanien, über Bienen und seinen Honig aus der Ohligser Heide. An einem Stand wird gebrauchte Kleidung verkauft, der Erlös geht an die "Praxis ohne Grenzen".

In den Räumen des Fachseminars für Altenpflege indes wird nicht nur gekegelt: Gerade sucht eine Gruppe von Bewohnerinnen die richtige, zum Thema Bauernmarkt passende Kleidung für die Schülerinnen Sarah Kante und Andrea Köhler aus - Schürze und Gummistiefel für die eine, grobe Cordhose, Karohemd und Hut für die andere. Damit ist das Spiel aber noch nicht beendet: Verkleidet müssen die Schülerinnen ein Schubkarrenrennen meistern.

Zudem bieten die Auszubildenden für Bewohner, die nicht zum Fest in die Kapelle kommen können, Spiele in den Häusern an. "Die Schüler haben sich die Spiele selbst ausgedacht. Es geht um kognitive und körperliche Aktivierung", sagt Tanja Goeke, Leiterin des Fachseminars.

"Für unsere Bewohner ist dieses Sommerfest ein besonderer Höhepunkt. Hier kommen die Bewohner aller vier Häuser zusammen. Die Mitarbeiter gestalten das Programm für die Bewohner immer unter dem Aspekt, was sie erfreuen könnte", so Ingeborg Ochse, Leiterin des Seniorenzentrums.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Sommerfest: Bunter Bauernmarkt in der Bethanien-Kapelle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.