| 00.00 Uhr

Solingen
Sonneneck erstrahlt in neuem Glanz

Solingen: Sonneneck erstrahlt in neuem Glanz
Mario Ciccimarra begrüßt seit wenigen Wochen wieder Gäste im Landhaus Sonneneck. Vor dem Umbau hatte das Lokal neun Monate leer gestanden. FOTO: Kempner
Solingen. Mario Ciccimarra hat das Landhaus Sonneneck am Pfaffenberger Weg neu eröffnet. Das rund 100 Jahre alte Restaurant renovierte er umfassend. Von Benjamin Dresen

Was wäre gewesen, wenn Mario Ciccimarra nicht Anfang 2015 Freunde zu sich nach Hause eingeladen hätte ? "Du musst wieder ein Restaurant aufmachen", haben ihn seine Gäste überzeugt. Ciccimarra sah sich in Solingen um und stieß auf das Haus Sonneneck an der Ecke Pfaffenberger Weg und Balkhauser Weg. Mehr als zehn Jahre lang hatte er zuvor bis 2013 das Landhaus Pfaffenberg geleitet.

An Silvester 2015 empfing Ciccimarra im Landhaus Sonneneck (inoffiziell) seine ersten Gäste, und seit gut zwei Wochen sind die letzten Umbauarbeiten im Innenraum abgeschlossen. Neun Monate hatte das rund 100 Jahre alte Restaurant leer gestanden und war nicht ohne weiteres nutzbar. "Es sah ziemlich übel aus", sagt Ciccimarra. "Jetzt kann man es nicht wiedererkennen." Decken, Böden, Leitungen und Mobiliar ließ der Inhaber erneuern. Was noch folgt, ist eine neue Terrasse. Wenn diese fertiggestellt ist, öffnet das Landhaus Sonneneck bereits mittags. Das Restaurant bietet Platz für 90 Personen.

Das Landhaus Sonneneck hat das Potenzial zur Adresse für Weinkenner. Schließlich ist Ciccimarra nicht nur erfahrener Gastronom, sondern auch Sommelier und war zwischenzeitlich im Weinhandel tätig. Die Vinothek des Restaurants nah beim neu eingerichteten Gastraum hält 600 Flaschen internationaler Weine bereit. Gut gekühlt lagern hier Champagner, Weiß- und Rotweine. Hinzu kommen 2000 Flaschen im Keller des Hauses. Die guten Tropfen können nicht nur hier zum Essen genossen werden, Ciccimarra verkauft sie auch an seine Gäste. Auf einem Regalbrett stehen unzählige "alte Schätzchen". "Ein 67er Brunello, mein Jahrgang", sagt Ciccimarra und lächelt. Das Haus führt er als Familienbetrieb mit knapp zehn Mitarbeitern.

Die Karte des Restaurants bietet weit mehr als nur mediterrane Küche. "Internationale Küche mit rheinischem Flair", nennt es der Inhaber. Hier finden sich Lachs-Reibekuchen ebenso wie ein Mango-Chutney oder ein Tunfisch-Tartar. Auch leicht asiatische Einflüsse sind auf der Karte zu finden. Gekocht wird überwiegend mit Produkten aus der Region.

Den Namen "Landhaus Sonneneck" hat Ciccimarra nicht ganz zufällig gewählt. "Wir wollen die früheren Gäste von Haus Sonneneck und vom Landhaus Pfaffenberg ansprechen", erklärt er. Das neue Restaurant findet regen Zuspruch. "Bisher können wir uns nicht beklagen - und das ganz ohne Werbung."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Sonneneck erstrahlt in neuem Glanz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.