| 00.00 Uhr

Zöppkesmarkt
Spende ermöglicht PhoS neuen Zöppi-Stand

Solingen. Es ist eine Zeit wichtiger Neuerungen für das Palliative Hospiz Solingen (PHoS): In Kürze kann der Verein, der sich um todkranke Menschen kümmert, den Bauantrag für seine dringend benötigte stationäre Einrichtung am Rande des Botanischen Gartens stellen - und auf dem Zöppkesmarkt verkauften ehrenamtliche Unterstützer der Initiative die in privaten Kellern gesammelten Bücher, Gläser, Vasen und andere Trödelwaren in einem neuen Faltpavillon.

"Den brauchten wir, weil unser einziges wetterfestes Zelt schon sehr alt war und deutliche Verschleißerscheinungen gezeigt hat", erklärte PhoS-Vorstandsmitglied Angelika Rudzio. Sie freute sich über die vielfältigen Möglichkeiten der Neuanschaffung: "Im Pavillon kann man die ganzen durch halbe Wände tauschen, was wir zum Waffelbacken beim Fest Leben braucht Vielfalt nutzen werden." Außerdem habe er einen eigenen Fußboden, der auf einigen öffentlichen Veranstaltungen verlangt wird.

Denn der Verein, der beim Zöppkesmarkt seine Besucher und Trödelfans auf dem Neumarkt empfing, ist auf große öffentliche Präsenz angewiesen, um seine Arbeit vorzustellen. Um sich den Pavillon leisten zu können, wandte sich PHoS an die Bezirksvertretung Mitte. Die gewährte einen Zuschuss von 1000 Euro. Weitere 1500 Euro steuerte die Volksbank Remscheid-Solingen bei. Deren Filialleiter in der Innenstadt, Eric Brühne, und Bezirksbürgermeister Richard Schmidt weihten den Pavillon zu Beginn des Zöppkesmarktes offiziell ein.

Am Trödelmarkt nimmt der Verein seit rund zwei Jahrzehnten teil - und hat dort seitdem zahlreiche Stammgäste gewonnen: "Manche Besucher kommen extra wegen uns zum Zöppkesmarkt", freute sich Angelika Rudzio. Der Erlös der Einnahmen fließt in die Verwirklichung des geplanten Neubaus. Der soll der hohen Anzahl an Anfragen für Hospizplätze Rechnung tragen und neben Zimmern für Angehörige, Pflegebad und Gemeinschaftsraum auch einen Ruheraum beinhalten.

(rdl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zöppkesmarkt: Spende ermöglicht PhoS neuen Zöppi-Stand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.