| 00.00 Uhr

Lokalsport
Alligators gestalten Generalprobe in Hannover erfolgreich

Solingen. Zwar plätscherten die beiden Nachholspiele der Baseball-Bundesliga oft dahin, doch die Solinger überzeugten mit 15:7- und 11:2-Siegen.

Als Florian Götze im siebten Durchgang des ersten Spiels den Ball über den Zaun im linken Außenfeld zur 10:3-Führung donnerte, wurden Erinnerungen an das vorangegangene Wochenende wach. Der Homerun in Hannover war Götzes vierter im dritten Spiel hintereinander. Doch davon abgesehen blieb der Outfielder blasser als zuletzt gegen die Paderborn Untouchables. Bei den Hannover Regents gelang ihm ansonsten kein weiterer Treffer.

Doch das war bei den beiden letzten Nachholspielen der Bundesliga-Nord auch nicht nötig. Die Solinger Baseballer überzeugten offensiv nahezu durch die Bank. Dominik Wulf schlug die 2:0-Führung herein. Tanner Leighton erhöhte per Homerun zum 5:0. Später schlug sogar Nils Hartkopf noch den Ball über den Außenfeldzaun. "Das war schon alles ganz ordentlich", fand Trainer Norman Eberhardt, der ein bisschen durchwechselte. So kam Daniel Sanchez zu einigen Schlagauftritten, obwohl er aufgrund seines Bänderrisses noch nicht wieder wirklich fit war.

Außerdem feierte Julian Steinberg seine Saison-Premiere. Der Catcher ging zwei Mal an den Schlag. "Beim ersten Mal sah er noch etwas hilflos aus, dann hat er einen Treffer gelandet", freute sich der Coach angesichts der Tatsache, dass Steinberg eigentlich noch nicht wieder antreten sollte. Doch ein Einsatz war nötig geworden, um ihn für die am kommenden Wochenende beginnenden Play-offs einsatzberechtigt zu machen. Stark mit jeweils drei Treffern agierten Sascha Steffens und David Selsemeyer.

Auf dem Wurfhügel und in der Defensive lief es nicht ganz so rund. "Wir haben nicht alle Spielzüge gemacht, die wir hätten machen können", stellte Eberhardt klar. "Aber klar, die Spiele sind über weite Strecken auch ein wenig dahingeplätschert." Als Werfer begann André Hughes mit fünf guten Durchgängen und zwei Gegenpunkten. Weil der Linkshänder früh weg musste, übernahm ab dem sechten Abschnitt Oskar Matzpreiksch.

Der junge Spieler, der eigentlich kaum auf dem Mound zum Einsatz kommt, hatte zwar Probleme seine Würfe kontrolliert in der Strike-Zone unterzubringen, brachte das Team aber dennoch über die Innings. "Er hat es ganz gut gemacht, auch wenn wir noch ein paar Punkte kassiert haben", sagte Eberhardt nach dem 15:7-Erfolg.

Etwas schadloser hielten sich die Gäste im zweiten Duell. "Chris Mezger hat sich nicht so wohl gefühlt", erläuterte der Trainer. Deshalb ging der Pitcher schon recht früh nach einer dennoch soliden Leistung wieder vom Wurfhügel. Nils Hartkopf warf die Partie zu Ende. In der Offensive knackten die Solinger Regents-Werfer Patrick Coleman mit einigen taktischen Finessen. Eberhardt: "Das hat mir gut gefallen. Wir haben auch sehr wenige Strike-outs kassiert." Nur drei Mal mussten die Alligators direkt vom Schlag weg zurück auf die Bank. Für die entscheidenden Zähler sorgten Dustin Hughes früh im Spiel sowie Hartkopf und Selsemeyer später. Den besten Schlag des Tages erzielte Luka Wolf, der bei seinem Treffer die dritte Base erlief und damit zwei Mitspieler nach Hause brachte.

(trd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Alligators gestalten Generalprobe in Hannover erfolgreich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.