| 00.00 Uhr

Handball
Aufderhöhe feiert gelungenen Abschluss

Handball: Aufderhöhe feiert gelungenen Abschluss
Mirko Bernau (links) und Andreas Liebsch wurden vom TSV Aufderhöhe verabschiedet. FOTO: Stephan Köhlen
Solingen. Die Oberliga-Handballer gewinnen ihr Heimspiel klar. Liga-Konkurrent BHC II verliert dagegen in Düsseldorf. Von Lars Hepp

TSV Aufderhöhe - VfB Homberg 29:20 (12:10). Zu einem tollen Saisonabschluss kamen die Handballer des TSV Aufderhöhe. Die Mannschaft von Trainer Max Ramota fertigte den Tabellensiebten aus Duisburg-Homberg dank einer starken Angriffsleistung mit 29:20 ab und beendet die Runde auf dem zwölften Tabellenplatz. "Das war noch einmal ein rundum gelungener Auftritt meiner Mannschaft. Von der ersten bis zur letzten Minute wollten wir den Sieg einfach mehr", freute sich Ramota über den insgesamt vierten Saisonerfolg.

Von Anfang an war die TSV-Abwehr im Bilde, Torhüter Fabian Mann entschärfte dahinter zahlreiche schwere Bälle. In der Offensive spulten die Aufderhöher ihre Kombinationen ab, und auch vor dem gegnerischen Kasten wurde konsequent vollstreckt. Beim Seitenwechsel lagen die Gastgeber mit 12:10 vorne, im zweiten Spielabschnitt hatten die Ramota-Schützlinge noch wesentlich mehr zuzusetzen. Florian Hadamek traf aus dem Rückraum nach Belieben, Alexander Jentzsch führte sehr umsichtig Regie. "Wir haben das Spiel sehr konzentriert zu Ende gebracht. Vor allem hat uns einmal mehr die gute Stimmung im Bunker nach vorne getrieben", so der frühere Bundesliga-Spieler Ramota.

Bereits vor der Partie wurden in Mirko Bernau und Andreas Liebsch zwei Spieler verabschiedet und für ihren Einsatz beim TSV geehrt. Im Anschluss an den sportlichen Teil stand noch die Saisonabschlussfeier auf dem Programm. Sowohl in der Vereinskneipe als auch später in einem Tanzlokal wurde die erste Oberliga-Spielzeit gebührend gefeiert.

ART Düsseldorf - Bergischer HC II 33:29 (15:15). Viel vorgenommen hatte sich die BHC-Reserve, zum Saisonfinale wollten die Schützlinge von Trainer Patrick Luig auch noch die hohe Auswärtshürde in Düsseldorf nehmen. "Und die Chancen dazu waren durchaus vorhanden. Wir haben aber leider im Angriff zu viele einfache Möglichkeiten nicht verwerten können", erklärte Luig. In der Endabrechnung kommen die Solinger damit als Achter ins Ziel, das ART-Team freut sich über Platz vier.

In Halbzeit eins erwischten die Gäste den besseren Start, nach einer 11:8-Führung lief jedoch nicht mehr so viel zusammen. Die BHC-Akteure scheiterten bis zum Seitenwechsel reihenweise frei vor dem Düsseldorfer Kasten, so dass der Favorit auf 15:15 ausgleichen konnte. Nach der Pause übernahmen die Hausherren die Initiative, beim 22:18 für den Favoriten drohte den Luig-Schützlingen die Begegnung aus den Händen zu gleiten. "Da hat man aber die tolle Entwicklung meiner Jungs gesehen. Wir haben die Ruhe bewahrt und geduldig weiter nach vorne gespielt", so der A-Lizenz-Inhaber. Beim 24:24 war das Aufeinandertreffer wieder komplett offen. Doch wie schon zum Ende von Halbzeit eins erlaubten sich die Gäste nun erneut zu viele Ungenauigkeiten im Abschluss, und damit wurde der ehemalige Drittligist zum Sieg praktisch eingeladen.

Torhüter Aaron Hallfeldt feierte in der Oberliga sein Debüt zwischen den Pfosten und hinterließ dabei einen guten Eindruck.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Aufderhöhe feiert gelungenen Abschluss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.