| 00.00 Uhr

Baseball
Baseballer Butzbach ist Europameister

Baseball: Baseballer Butzbach ist Europameister
Nik Butzbach mit seiner Goldmedaille von den Europameisterschaften der Unter-15-Jährigen in Tschechien. FOTO: Martin Kempner
Solingen. Mit der Nationalmannschaft der Unter-15-Jährigen hat der Nachwuchsspieler der Alligators den Titel im tschechischen Brünn gewonnen. Im Halbfinale gelang ihm sogar ein echter Homerun. Als Lohn wird er nun für den älteren Jahrgang nominiert. Von Thomas Rademacher

Es war im Halbfinale gegen Österreich, als Nik Butzbach den Ball voll erwischte. "Ich dachte, der Ball fliegt bis an den Zaun, so gut hatte ich ihn getroffen", erläutert der 15-Jährige. "Also bin ich entsprechend gesprintet, bis mir Heiko Schumacher an der dritten Base zurief, ich solle es mal ruhiger angehen lassen." Der Spieler der Solingen Alligators wusste gar nicht, wie ihm geschah, als Assistenztrainer Schumacher das Zeichen zum Homerun gab. "Er rief: ,Ja. Bombe.' Ich konnte es kaum glauben." Es war Butzbachs erster echter Homerun überhaupt - und der gelang ihm auf der großen Bühne mit der U 15-Nationalmannschaft bei der Baseball-Europameisterschaft im tschechischen Brünn.

"Ich habe es schon ein paar Mal um alle Bases geschafft, weil der Gegner den Ball nicht rechtzeitig zurück ins Infield bekommen hat. Das zählt ja auch als Homerun", erklärt Butzbach. "Aber noch nie zuvor habe ich die Kugel wirklich über den Zaun geschlagen." Da das U 15-Team bereits auf dem großen Baseballfeld spielt, sind echte Homeruns natürlich eine absolute Rarität.

Nik Butzbach (li.) mit der Trophäe. FOTO: Privat

Doch der Schüler des Solinger Humboldt-Gymnasiums hat nicht nur mit diesem einen Schlag überzeugt. Er gehörte während des gesamten Turniers zu den Leistungsträgern und lieferte als Outfielder auch defensiv eine starke Vorstellung. "Nik ist einer meiner beiden Kapitäne", erläutert U 15-Nationaltrainer Georg Bull. "Das hat auch seinen Grund, denn er hat ein großes Verantwortungsbewusstsein und ist schon sehr reif für sein Alter."

Zwar blieb Butzbach im Finale gegen die Tschechische Republik unter seinen Möglichkeiten, aber das hatte er nach dem 6:5-Erfolg schnell vergessen. "Ansonsten bin ich auch mit mir persönlich ganz zufrieden", meint der Alligators-Baseballer. "Trotzdem überwiegt der Titel einfach alles."

Europas traditionell stärkste Nationen - Italien und die Niederlande - waren zwar nicht bei dem Turnier vertreten, aber die Vorbereitung hat gezeigt, dass sogar diese Mannschaften schlagbar gewesen wären. "Wir haben im Vorfeld mehrere Male gegen italienische Auswahlteams gespielt und sie besiegt", berichtet Butzbach und ergänzt: "Überhaupt ist es das Wichtigste, dass wir uns immer wieder mit starken Mannschaften messen, um auch, wenn es darauf ankommt, gegen die besten bestehen zu können."

Georg Bull ist nicht nur Nationaltrainer, sondern auch Leiter der Deutschen Baseball-Akademie (DBA), die bei der Nachwuchsarbeit eng mit dem Verband zusammenarbeitet. Zahlreiche Camps und Reisen unternimmt der Trainerstab regelmäßig, um die Mannschaften noch wettbewerbsfähiger zu machen.

Butzbach ist jetzt für eine Reise nach Japan, auf der gegen zahlreiche starke Teams aus dem asiatischen Raum gespielt wird, mit einer älteren Mannschaft nominiert worden. Henry Matzpreiksch von den Alligators ist übrigens ebenfalls dabei. "Es hat mich überrascht, dass ich dabei sein darf. Es ist natürlich eine perfekte Vorbereitung auf meine Zeit bei den Junioren, die im kommenden Jahr beginnt", sagt Butzbach. Bull erklärt: "Ich nehme ihn trotz seines jungen Alters mit, weil er gegen die Pitcher, die besonders schnell werfen, bei der U 15 immer einer der Besten war. Er hat extrem gute Reflexe."

Wie genau er sich seine sportliche Zukunft vorstellt, kann Nik Butzbach noch nicht beantworten. "Ich weiß aber, dass ich nicht mit 17 oder 18 Jahren bei einer amerikanischen Organisation unterschreiben möchte. Ich glaube, es gibt bessere Wege, den Sprung nach ganz oben zu schaffen", meint das große Talent der Alligators. Der Weg über ein College würde ihm dagegen zum Beispiel besser gefallen. "Erstmal mache ich hier mein Abitur, dann schaue ich weiter." Den Weggang auf ein Internat, wie zum Beispiel nach Regensburg, zieht der 15-Jährige deshalb überhaupt nicht in Betracht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Baseball: Baseballer Butzbach ist Europameister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.