| 17.52 Uhr

Bergischer HC
Aflitulin ist da

Bergischer HC: Aflitulin ist da
Trainer Sebastian Hinze (l.) und Geschäftsführer Philipp Tychy begrüßen Neuzugang Inal Aflitulin beim Bergischen HC. FOTO: BHC
Solingen. Am Donnerstagmorgen hat Inal Aflitulin die Freigabe von der European Handball Federation erhalten und kann somit schon am Samstag (19 Uhr, Klingenhalle) für den Bergischen HC in der Handball-Bundesliga spielen. Der russische Spielmacher wird die Rückennummer 30 tragen. Von Georg Amend

"Wir sind sehr froh, dass Inal seit Dienstag bei uns ist, mittrainiert und bereits am Samstag in der wichtigen Partie gegen Stuttgart eingesetzt werden kann", freut sich BHC-Geschäftsführer Philipp Tychy. Der Zugang selber betont: "Ich bin dankbar, dass ich nun für den Bergischen HC auflaufen kann, der sich sehr um mich bemüht und die Mannschaft mich so gut aufgenommen hat. Der BHC hat eine schnelle und kämpferisch starke Mannschaft und die Spieltaktik gefällt mir sehr gut", so die ersten Eindrücke von Inal Aflitulin an seiner neuen Wirkungsstätte. "Ich hoffe, dass ich der Mannschaft bereits am Wochenende helfen kann, die nächsten zwei Punkte zu sammeln und wir bis zum Saisonende noch viele Siege feiern werden – ich werde alles dafür geben."

"Nach den Ausfällen von Viktor und nun auch von Maximilian Hermann habe ich sehr gehofft, dass es mit Inal bis zum Wochenende klappt. Es wird sicherlich noch einige Tage dauern, bis er endgültig integriert ist, aber die ersten Eindrücke seit Dienstag sind schon sehr vielversprechend. Er hat eine sehr gute Spielübersicht und ein gutes Auge für die Außen und den Kreis", beschreibt BHCCheftrainer Sebastian Hinze seinen neuen Mittelmann, der bis zum Saisonende bei den Bergischen unterschrieben hat

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bergischer HC: Aflitulin ist da


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.