| 00.00 Uhr

Bergischer Hc
Am Ende kontert Gunnarsson die Hausherren aus

Die Partie im Spielfilm: Nach schwachem Beginn dreht der BHC das Duell in Balingen noch zu einem klaren Sieg.

4. Minute In seinem drittletzten Bundesligaspiel trifft BHC-Kapitän Viktor Szilágyi zum 3:3 - bei seinem Unterarmwurf erwischt ihn Davor Dominikovic im Gesicht und muss für zwei Minuten runter. Den ersten Balinger Angriff danach verteidigen die Gäste gut, Christopher Rudeck kommt im Tor zu seiner ersten Parade. Vorne leistet sich Alexander Hermann aber einen Fehlpass, im Gegenzug treffen die Hausherren zum 4:3 durch Julian Krieg, die Überzahl verliert der BHC also mit 0:1.

12. Minute Es läuft nicht bei den Gästen: Fabian Gutbrod verliert im Angriff den Ball, über die Zweite Welle erzielt Jannik Hausmann das 8:4 für Balingen. BHC-Trainer Sebastian Hinze nimmt eine Auszeit.

20. Minute Noch immer tun sich die Bergischen schwer, doch Jan Artmann kann von linksaußen auf 9:10 stellen, scheitert aber am starken HBW-Schlussmann Peter Johannesson. Im Gegenzug erzielt Olivier Nyokas das 11:9.

25. Minute Inal Aflitulin kommt für Artmann und erzielt nach einem Übergang von außen auf die Mitte mit einem Wurf über das "falsche" Bein das 12:14. Dann unterläuft Nyokas ein Fehlpass, auf der Gegenseite bedient Szilágyi Moritz Preuss - der Kreisläufer wird gefoult, Nyokas erhält zwei Minuten und der BHC einen Siebenmeter. Bei diesem scheitert der zuvor treffsichere Arnor Gunnarsson aber an Johannesson, der im Angriff danach auch das Geschoss von Gutbrod entschärft. Es geht am Ende mit einem 13:15-Rückstand in die Pause.

31. Minute Alexander Oelze beginnt für Szilágyi auf der Mitte, seinen ersten Wurf entschärft Johannesson, kurz darauf netzt "Ali" aber zum 14:16 ein.

38. Minute Nach Gunnarssons Fehlwurf steht Oelze am Siebenmeterstrich, der Ball prallt aber von der Unterkante der Latte ab, die Schiedsrichter entscheiden: kein Tor. Balingens Fabian Böhm trifft dann zum 19:14 und zieht noch eine Zeitstrafe gegen Max Weiß - es sieht düster aus für den BHC.

39. Minute Die Unterzahl wird der Knackpunkt der Partie: Szilágyi erzielt mit dem Leibchen als zusätzlicher Feldspieler per Unterarmwurf das 15:19, als er hinausläuft, damit Rudeck wieder ins Tor kann, versucht es Balingen mit einem Wurf auf das verwaiste Gehäuse, der BHC ist aber hellwach und fängt die Kugel ab. Hinze nimmt eine Auszeit und die zündet: Gutbrod trifft zum 16:19, Artmann zum 17:19 und nach Martin Strobels Treffer bringen die beiden die Gäste in umgekehrter Reihenfolge auf 19:20 heran.

50. Minute Die Abwehr des BHC steht nun, Preuss erzielt mit dem 24:23 die erste Gäste-Führung. Strobel und Nyokas können in der Folge nur noch ausgleichen, nach dem Treffer des Franzosen zum 25:25 vernageln die Bergischen aber das Tor, in dem inzwischen Björgvin Gustavsson steht. Der Isländer entschärft unter anderem einen freien Wurf von Rechtsaußen Dennis Wilke und hat daran sichtlich Spaß.

58. Minute Gunnarsson macht mit seinem dritten Treffer in den letzten fünf Minuten alles klar, der BHC führt mit 29:25. Der Rechtsaußen hat unter anderem nach einem Pfostenwurf von Strobel den Gegenstoß zum 25:24 eingeleitet und abgeschlossen. Artmann erhöht auf 30:25, Hermann auf 31:25 - es ist der erste Treffer des Halblinken in diesem Spiel. Dass Nyokas noch einmal trifft, ist egal. ame

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bergischer Hc: Am Ende kontert Gunnarsson die Hausherren aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.