| 00.00 Uhr

Bergischer HC
Bergischer HC stoppt den SC Magdeburg auch in Unterzahl

Die Partie im Spielfilm: Getragen von Torhüter Björgvin Gustavsson zeigt der BHC eine unterhaltsame Partie mit Höhe- und Tiefpunkten.

7. Minute Die Hausherren starten ordentlich in die Partie. Die Deckung steht gut und lässt gegen den Positionsangriff des SC Magdeburg wenig zu. Björgvin Gustavsson pariert seinen ersten Ball gleich zum Auftakt der Begegnung. Doch beim Stand von 3:3 muss Kristian Nippes für zwei Minuten vom Feld. In Überzahl wächst der isländische Nationaltorhüter ein Mal mehr über sich hinaus. Mit zwei Abwehrreflexen hält er das Ergebnis fest.

14. Minute Für Nippes beginnt das Duell grauenhaft. Ein Fehlpass leitet einen Tempogegenstoß ein, den Robert Weber zum 6:4 für die Gäste nutzt. Kurz darauf muss der Linkshänder zum zweiten Mal das Feld verlassen. Es ist Gustavsson, der einen Drei-Tore-Rückstand mit einer Siebenmeter-Parade gegen Weber verhindert. Arnor Gunnarsson verkürzt in Unterzahl sogar auf 6:7.

16. Minute Fabian Gutbrod wird eingewechselt und knüpft zunächst an seine überragende zweite Halbzeit des Pokal-Halbfinales an. Mit einer Rakete aus dem Rückraum verkürzt der 27-Jährige auf 7:8. Beim Gegenstoß haben die Gastgeber die Chance zum Ausgleich, aber Alexander Hermann vergibt genauso wie Max Weiß beim Nachwurf. Auch Jannick Green Krejberg wird im Magdeburger Gehäuse langsam wach. Das 8:8 fällt dennoch - durch Alexander Oelze im nächsten Angriff.

18. Minute SCM-Trainer Bennet Wiegert handelt sich für einen Kommentar eine Bankstrafe gegen seine Mannschaft ein. Gutbrod steigt hoch, doch in den Sprung folgt ein Pfiff. Es herrscht Konfusion. Die Strafe ist auf der Hallenuhr nicht angezeigt worden. Gutbrod bleibt aber cool. Er trifft nach Wiederanpfiff trotzdem und erhöht nach einer weiteren Gustavsson-Parade sogar auf 10:8.

21. Minute Die Unihalle steht kopf, als Gustavsson erneut eine freie Chance vereitelt. Die Hausherren haben nun alle Möglichkeiten, eine komfortable Führung herauszuarbeiten, vergeben nun aber ebenfalls viel gegen Green Krejberg. Gutbrod, Gunnarsson, Oelze, wieder Gutbrod, Max Weiß sowie nochmals Oelze und Gutbrod scheitern hintereinander mit Ausnahme eines Treffers von Hermann dazwischen. Die Gäste gleichen zum 11:11 aus.

31. Minute Aus der Pause kommen die Bergischen nicht besonders effektiv. Gunnarsson und Viktor Szilágyi vergeben ihre Möglichkeiten. Dann setzt sich der Kapitän im Zweikampf durch, setzt den Ball aus sechs Metern aber nur an die Latte. Als Szilágyi beim dritten Angriff in Folge scheitert, landet der Abpraller bei Max Weiß, der mit dem 13:14-Anschluss für allgemeines Aufatmen in der Unihalle sorgt.

35. Minute Eine Hinausstellung gegen Ace Jonovski erschwert die Lage des BHC. Kämpferisch ist die Mannschaft aber voll auf der Höhe. Hermann nutzt sein Tempo zum 14:14, und Gustavsson pariert in Unterzahl drei Mal. Nach einem Schrittfehler der Gäste ist es wieder Hermann, der auf 15:14 stellt.

45. Minute Gunnarsson zeigt seine ganze Klasse und trifft von der aus seiner Sicht falschen Seite des Kreises - der linken - zum 18:17. Auch im direkten Gegenzug ist der Linkshänder auf der Höhe. Er stibitzt Magdeburg den Ball und leitet den Gegenstoß auf Moritz Preuss ein, der zum 19:17 verwandelt.

48. Minute Wieder passt Gunnarsson auf. Szilágyi hat in den Block geworfen, doch der Isländer springt in den Kreis und verwertet den Ball umgehend zum 21:19.

52. Minute Nippes zieht einen Siebenmeter und gibt Gunnarsson damit die Chance zum ersten Drei-Tore-Vorsprung der Begegnung. Er verwandelt den Strafwurf und stellt damit die Weichen. Ein Nippes-Stürmerfoul bringt Magdeburg aber wieder auf ein Tor heran.

55. Minute Hermann muss nach dem Magdeburger 23:24 für zwei Minuten runter. Die Ostdeutschen können aber wieder kein Kapital aus der Überzahl schlagen. Nippes verwandelt aus dem Rückraum, der zehnfache SCM-Torschütze Weber scheitert am durchgängig überragenden Gustavsson. Eines ist sicher: Ohne den isländischen Tausendsassa hätte der Bergische HC die Revanche für die Halbfinal-Niederlage im Pokal verpasst.

(trd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bergischer HC: Bergischer HC stoppt den SC Magdeburg auch in Unterzahl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.