| 08.56 Uhr

Bergischer HC
BHC entwickelt sich zum Krimi-Spezialisten

Bergischer HC: BHC entwickelt sich zum Krimi-Spezialisten
Tomas Babak rettete mit seinen beiden Treffern in der Schlussphase das Remis für den BHC. FOTO: Peter Meuter
Solingen. In einem untypisch torarmen Handballspiel sammelte der Bergische HC einen weiteren wichtigen Punkt auf dem Weg zum Klassenerhalt. Nach einem zwischenzeitlichen Vier-Tore-Rückstand rettete der Erstligist gegen die HSG Wetzlar ein 18:18 (9:10). Von Guido Radtke

Es war die 41. Minute, als Pouya Nourouzi Nezhad den Treffer zur scheinbar komfortablen 16:12-Führung erzielte. Bis zum nächsten Torjubel allerdings mussten die rund 2800 Zuschauer in der Wuppertaler Unihalle 17 Minuten warten. Beim Bergischen HC lief kaum mehr etwas zusammen, nachdem die HSG Wetzlar damit begonnen hatte, mit einem siebten Feldspieler zu agieren.

"Wir haben das in dieser Situation gar nicht schlecht gemacht", urteilte Löwen-Coach Sebastian Hinze. "Wir werfen jedoch zwei Ballgewinne weg und lassen in dieser Phase ein paar gute Chancen aus." Zudem hatte HSG-Keeper Benjamin Buric einen glänzenden Tag erwischt. Die Folge: sechs Gegentreffer in Serie zum 16:18 (54.). 

Entscheidend war das starke Paket von Abwehr und Torhüter, warum sich die Mittelhessen nicht weiter absetzen konnten. Björgvin Gustavsson hielt, was zu halten war und eröffnete so die Chance auf ein gutes Ende eines weiteren Handball-Krimis dieser Saison.

Die Torflaute beendete Tomas Babak mit einer beherzten Einzelaktion (57.) 49 Sekunden vor Schluss legte der Tscheche unter tosendem Jubel den Ausgleich nach. Jan Artmann hatte mit der finalen Aktion sogar noch den Siegtreffer in der Hand. Nachdem der letzte Wurfversuch der Wetzlarer in Händen von Gustavsson gelandet war, setzte dieser den Linksaußen bei vier Sekunden Restspielzeit in Szene. Aus spitzem Winkel scheiterte er an Buric.

"Beide Mannschaften haben unfassbar stark Abwehr gespielt", sagte Kai Wandschneider in der Pressekonferenz und lobte zugleich die Saisonleistung des Bergischen HC. "Ihr solltet nur noch Rückrunde spielen, dann seid Ihr
immer im Mittelfeld. Was ihr hier seit September aus dieser Situation gemacht habt, da ziehe ich den Hut vor."

 

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bergischer HC: BHC entwickelt sich zum Krimi-Spezialisten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.